Neues Burgschänken-Konzept: Tagsüber leger, abends ein Grill-Restaurant

St. Goar, April 2014. Konzeptionelle Veränderungen bestimmen ab dem 1. Mai 2014 die gastronomische Vielfalt des Romantik Hotel Schloss Rheinfels: Die bisher nur tagsüber geöffnete rustikale Burgschänke „Zum Landgrafen“ sowie die angeschlossene, 160 Quadratmeter große Panorama-Welterbe-Terrasse mit Blick ins Loreley-Tal verwandelt sich dienstags bis samstags ab 18.30 Uhr zum gemütlichen Restaurant mit eingedeckten Tischen und offenem Kamin. Feinste Steak- und Grillspezialitäten dominieren dann die Speisenkarte. Von 11.00 bis 17.00 Uhr werden weiterhin „kleine“ Vesperköstlichkeiten wie beispielsweise Rheinischer Wurstsalat, Eintopf oder eine deftige Brotzeitplatte, hausgemachte Backwaren sowie Eis- und Dessert-Kreationen serviert. Ein Angebot, das insbesondere den Wünschen von Tagestouristen entspricht. „Hintergrund dieser Entscheidung ist insbesondere der großen Nachfrage geschuldet, die Terrasse auch am Abend geöffnet zu halten“, erklärt Andreas E. Ludwig, Direktor Romantik Hotel Schloss Rheinfels. „Zudem können unsere Gäste nun zwischen dem Fine Dining Restaurant ‚Silcher Stuben‘, dem gepflegten Restaurant ‚Auf Scharffeneck‘ und den anspruchsvollen Grillspezialitäten in der Burgschänke wählen. Anlässlich des neuen Gastronomie-Konzepts wird der erste „Grillabend“ am 1. Mai ab 18.30 Uhr in Form eines Barbecues auf der Terrasse stattfinden.

Bestes Qualitätsfleisch aus der Region

Frank Aussem, Küchenchef auf Schloss Rheinfels, verwendet in allen drei Restaurants nach Möglichkeit ausschließlich Produkte von heimischen Erzeugern aus der Rhein-Hunsrück-Region – für diese Philosophie wurde das Vier-Sterne-Superior-Hotel bereits vor Jahren als „à la région“-Betrieb zertifiziert. So wird es auch in der Burgschänke kein Angus- oder Kobe-Rind geben, sondern bestes Qualitätsfleisch aus der Region, das schonend im „Sous-Vide“-Verfahren zubereitet und in Form verschiedenster Steakvarianten präsentiert wird.

Schloss Rheinfels Burgschänke