St. Goar, November 2012. Nach dem Kalender der mittelamerikanischen Mayas wird am 21. Dezember 2012 die Welt untergehen. Anlässlich des bevorstehenden „Ereignisses“ wird das Romantik Hotel Schloss Rheinfels in seinem Restaurant „Auf Scharffeneck“ unter dem Titel „Das jüngste Gericht“ ein thematisch passendes Vier-Gänge-Menü mit Geld-Zurück-Garantie servieren: „Im Falle, dass in dieser Nacht die Welt tatsächlich untergeht, werden wir allen Gästen die komplette Rechnung erlassen und zugleich für einen wohlgefüllten Magen sorgen“, kündigt Gerd Ripp, Eigentümer und Hoteldirektor, augenzwinkernd an. Champagner „All you can drink“ sowie zwei begleitende Weine sind im Preis von 49 Euro pro Person ebenfalls inklusive.

Das Letzte aus Nachbars Garten, Geschmolzenes Maja-Gold und Assmannshäuser Höllenberg

Kreativität zeigte auch Küchenchef Frank Aussem bei der Zusammenstellung der Menüfolge: So dürfen sich die Gäste auf „Das Letzte aus Nachbars Garten“ (Allerlei Salat mit marinierten „Fledermausohren“ und einem teuflischen Absinth-Dressing), „Geschmolzenes Maja-Gold“ (Maiscremesuppe mit Bohnenblitze und Blattgold), „Steppenbrand“ (Reh im Heu geräuchert an feuriger Wald- und Wiesensoße mit Kaktusfeigen, aromatisiertem Gemüse und Batatenmus) sowie „Untergangs Stimmung“ (Schokoladenerde mit Blutorangeneiszeit) freuen. Zum Hauptgang wird ein 2009er Assmannshäuser Höllenberg – Spätburgunder – Kabinett serviert.

Tischreservierungen für das „Weltuntergangsmenü“ im Romantik Hotel Schloss Rheinfels werden telefonisch unter 0 67 41-802 0 oder per E-Mail an [email protected] entgegengenommen.