Einer der Motoren der Digitalisierung in der Hotellerie hat im September 2022 sein zehnjähriges Bestehen gefeiert: SuitePad. Europas führender Anbieter von In-Room Tablets und Experte für digitale Gästekommunikation versammelte dazu seine rund 60 Mitarbeiter:innen aus 17 Ländern zum „SuiteCamp“. Für drei Tage „Workation“ reiste das internationale Team ins Grüne, nämlich aufs Gut Gremmelin am Rande der Mecklenburgischen Seenplatte. Zelebriert wurde nicht nur eine beeindruckende Dekade der Digitalisierung, es wurde auch gemeinsam neues Wissen aufgebaut: in Workshops zu Themen wie „Resilienz“, „Storytelling“, „Rhetorik“ und „Persönlichkeit“. Und das aus gutem Grund: Für die Herausforderungen der Zukunft will man bestens aufgestellt sein. Seit 2012 am Markt, hat das Unternehmen eine enorme Wachstumsdynamik entwickelt. Mittlerweile verwenden rund 1.000 Kunden in 30 Ländern auf 70.000 Hotelzimmern das SuitePad. „Als wir vor zehn Jahren an den Start gingen, war uns klar, dass die Branche unser Produkt brauchen wird. Aber, dass wir dieses Jahr rund zehn Millionen Gäste auf Hotelzimmern weltweit erreichen werden, ist ein besonderes Gefühl“, sagt Moritz von Petersdorff-Campen, Mitgründer und Geschäftsführer von SuitePad. „Darauf, wie unser ganzes Team unser Produkt in relativ kurzer Zeit zur Marktführerschaft gebracht hat, bin ich sehr stolz.“

SuitePad

10 Jahre SuitePad: „SuiteCamp“ mit allen Mitarbeitern auf Gut Gremmelin (Mecklenburgischen Seenplatte). ©SuitePad

Bestellungen für 100 Millionen Euro und 255 Jahre Nutzungsdauer

Das Tablet für das Hotelzimmer ersetzt die traditionelle Gästemappe und hebt die digitale Kommunikation der Hoteliers mit den Gästen auf eine neue Ebene – und das im wahrsten Sinn des Wortes. Denn das „höchste“ SuitePad beispielsweise arbeitet im Hotel-Tower des Shangri-La The Shard in London – auf der 70. Etage. Welche Bedeutung das In-Room Tablet als digitale Gästemappe mit Informationen zum Hotel, als Entertainmentmenü, Hotel-TV-Fernbedienung, Hoteltelefon und Buchungstool für Spa-Anwendungen oder Restaurantreservierungen hat, zeigt ein Blick auf die gesamten Nutzungsdauer aller SuitePads weltweit: Diese beläuft sich auf imposante 255 Jahre. Inzwischen wurden in Hotels und Resorts Waren und Dienstleistungen im Wert von insgesamt fast 100 Millionen Euro über SuitePads gebucht.

Anhaltendes Wachstum und kuriose Anwendungen

Das Wachstum des Unternehmens hält auch in 2022 ungebremst an. Allein in diesem Jahr wurden über 10.000 SuitePads geordert. Wie vielfältig die Möglichkeiten des In-Room Tablets sind, zeigen auch die teils kuriosen Anwendungen einzelner Hotels. So wird das digitale Hotel-Device auch schon einmal zum Bestellen eines so genannten „Intimity Kits“ für besonders sinnliche Stunden, für ein Hangover Breakfast – bestehend aus Zigarette, schwarzem Kaffee und einem Shot Vodka – oder eine „mobile Boutique“, mit der Gäste die neueste Fashion aufs Zimmer bestellen und dort in aller Ruhe anprobieren können, genutzt. Weiteren Entwicklungsmöglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt.

Weitere Informationen über SuitePad sowie ein Video zum SuiteCamp 2022 Aftermovie

Adresse: SuitePad GmbH, Friedrichstraße 224, D-10969 Berlin, Telefon: +49 30 319850000, E-Mail: [email protected], Internet: suitepad.de

Pressekontakt: max.PR, Sabine Dächert, Am Riedfeld 10, D-82229 Seefeld, Telefon: +49 8152 9174416, E-Mail: [email protected], Internet: max-pr.eu