Singen kann echt cool sein – auch und ganz besonders für Jungs“, sagt Judith Reimann, die Geschäftsführerin der Jungen Chöre München. „Nicht aus jedem wird später mal ein Star, aber fast alle Stars haben in jungen Jahren einmal in einem Chor angefangen und die stimmliche Basis gelegt.“ Die Münchner Chorbuben wurden 1952 gegründet und feiern im nächsten Jahr ihren 70. Geburtstag. Seit 2011 stehen sie – gemeinsam mit den Münchner Chormädchen – unter dem Dach der gemeinnützigen GmbH Junge Chöre München. „Die konkurrierenden Hobbys bei Jungs zwischen sechs und zehn Jahren – und die suchen wir ganz dringend – sind beispielsweise Fußball, Mountainbiking oder Gaming am Rechner. Mainstream also. Daher sagen wir: Jungs, erhebt eure Stimmen, lasst euer Talent nicht im Verborgenen und entscheidet euch für ein Hobby, das nicht nur richtig Spaß macht, sondern euch auch von anderen abhebt!“

©Junge Chöre München

Casting ohne Frust und Herzklopfen
Den ersten Schritt hin zu einer „Karriere“ bei den Münchner Chorbuben kann man beim nächsten Kennenlern-Tag am 27. November 2021 machen – und das ganz ohne Frust, Herzklopfen und Vorkenntnisse: Der musikalische Leiter Bernhard Reimann hat viel Erfahrung im Umgang mit jungem Nachwuchs und dieses Casting ist kein Wettbewerb. Wer es möchte, kann im Anschluss an den Kennenlerntag im Schnupperkurs vier Wochen lang das Chorleben ausprobieren. Das beinhaltet später übrigens auch aufregende Konzertveranstaltungen sowie Tourneen durch Europa und die ganze Welt.

Der Kennenlern-Tag findet am 27. November 2021 ab 14.30 Uhr im Probenzentrum der Jungen Chöre München (Jugendhaus St. Bonifaz, Karlstraße 34, 80333 München, U2 Königsplatz) unter den staatlich vorgegebenen 2G-Bedingungen (gilt nicht für Schüler, die regelmäßig in der Schule getestet werden) statt. Für die Teilnahme wird um telefonische Anmeldung unter 089-55171370 oder per E-Mail an [email protected] gebeten.

Die Jungen Chöre Münchenwurden 1952 unter dem Namen „Münchner Chorbuben“ gegründet. Durch regelmäßige Konzertveranstaltungen sowie zahlreiche Tourneen in Europa und weltweit machte sich der junge Chor schnell einen Namen – und das weit über die Grenzen von München. 1983 übernahm Bernhard Reimann die Direktion des eigenständigen und konfessionell unabhängigen Chores. 1996 gründete er das weibliche Pendant zu den Chorbuben, die „Münchner Chormädchen“. Das facettenreiche Repertoire der Jungen Chöre umfasst sowohl die „Ernste“ als auch die „Unterhaltende“ Musik: Neben geistlicher Chormusik aller Stilrichtungen beherrschen sie ein breitgefächertes weltliches Programm, das vom Madrigal bis hin zur volkstümlichen Musik sowie deutschen und internationalen Volksliedern reicht. Klassische Musik aus allen Epochen ist ihnen ebenso geläufig wie Spirituals, Musicals und aktuelle Populärmusik. Seit 1973 gibt es zudem den „Männerchor ehemaliger Münchner Chorbuben“ (EMCB e.V.). Die gemeinnützige GmbH der Jungen Chöre München hat aktuell rund 105 Mitglieder, davon etwa 55 aktive Sänger/innen im Alter zwischen neun und 22 Jahren im Auftrittschor; weitere Kinder befinden sich in Ausbildungsgruppen.

Kontakt: Junge Chöre München gemeinnützige GmbH, Jugendhaus St. Bonifaz, Karlstraße 34, D-80333 München, Tel: 089-55 171 370, Fax: 089-55 171 371, E-Mail: [email protected], Internet: junge-choere-muenchen.de

Pressekontakt: max.PR, Sabine Dächert, Am Riedfeld 10, D-82229 Seefeld, Telefon: +49-(0)81 52-9 17 44 16, E-Mail: [email protected], Internet: max-pr.eu