Das neue integrative Senioren- und Behindertenzentrum Haus Mühlengrund in Rosdorf bei Göttingen bringt Senioren:innen und Menschen mit einer Beeinträchtigung zusammen. Der Betreiber, die Medem Real Care GmbH, realisiert mit dem wegweisenden Pilot-Projekt erstmals dieses neue Konzept. Die Einrichtung besteht aus dem Haus Mühlengrund für bis zu 82 Senior:innen und dem Haus Weitblick für bis zu 35 behinderte und pflegebedürftige Menschen. Hinzu kommt das öffentliche Restaurant und Café „Kleine Auszeit“ im benachbarten Familienzentrum, eine kulinarische Begegnungsstätte für Bewohner:innen, Angehörige, Besucher:innen und Rosdorfer:innen. Bei Vollbetrieb werden rund 60 Mitarbeitende beschäftigt sein, auch plant die Medem Real Care GmbH Pflegekräfte auszubilden.

Lebendiges Miteinander der Bewohner
„Wir sind überglücklich bald die ersten Bewohner:innen begrüßen zu dürfen“, freut sich Hella Kroll, Geschäftsführerin der Medem-Gruppe. „Die orts- und familiennahe Versorgung ist uns ein großes Anliegen. Wir nehmen daher vorrangig im Landkreis Göttingen und in den angrenzenden Landkreisen wohnende Menschen mit Pflegebedarf auf.“ Durch die räumliche Nähe von Senioren- und Behindertenzentrum ist es möglich, dass Eltern von mehrfachbehinderten Menschen bei eigener Pflegebedürftigkeit in die Senioren-Einrichtung einziehen. So verfolgt Medem die Philosophie einer lebendigen, integrativen Struktur und eines Miteinanders der Bewohner:innen jeglichen Alters. „Der alte oder behinderte Mensch ist ein ganz normaler Mensch, der mit seinen individuellen Grundbedürfnissen lebt“, betont Kroll.

Bewohnerzimmer im neuen integrativen Senioren- und Behindertenzentrum Haus Mühlengrund in Rosdorf bei Göttingen ©VMK Fotografie Wiesbaden

Ein behagliches „Zuhause-Gefühl“
Bis zu 20 Quadratmeter sind die teil- oder komplett möblierten Einzelzimmer groß, sodass die Bewohner:innen ihren Raum auch mit einem liebgewonnen „Stück von Zuhause“ einrichten können. Jede der Pflege- und Wohngruppen verfügt über einen zentralen Treffpunkt mit moderner Küchenzeile, gemütlicher Wohnecke und TV. Im Erdgeschoss lädt ein helles Foyer zum Zusammenkommen in freundlichem Ambiente ein. Ebenfalls im Haus: Reinigung, Wäscherei und Hausmeisterservice. Haus Mühlengrund, Haus Weitblick sowie das Restaurant und Café „Kleine Auszeit“ sind alles andere als Zweckbauten: So wurde großer Wert auf ein behagliches „Zuhause-Gefühl“ gelegt. Die Innenarchitektur gestalteten die Verantwortlichen der Gruppe selbst, hell und einladend ist das stilvolle Ambiente – Holz, angenehme Wohnfarben und nachhaltige Materialien dominieren.

Bewohnerzimmer im neuen integrativen Senioren- und Behindertenzentrum Haus Mühlengrund in Rosdorf bei Göttingen ©VMK Fotografie Wiesbaden

Frische Ideen für frische Speisen
„Ganz besonders am Herzen liegt uns auch das Thema Ernährung“, erklärt Kroll. „Daher haben wir uns einen erfahrenen Fachmann ins Unternehmen geholt: Roland Ohlberger kommt aus der Spitzenhotellerie, ist Geschäftsführer der Medem Care GmbH und unter anderem für die Gastronomie und Hauswirtschaft verantwortlich. Er bringt frische Ideen und neue Prozesse aus dieser Branche mit.“ Frühstück und Abendessen werden in Buffet-Form angeboten, was die Selbstständigkeit der Bewohner fördern soll, beim Mittagessen stehen mehrere hochwertige Gerichte zur Wahl.

Weitere Informationen über die Medem Gruppe.

Gemeinschaftsraum im neuen integrativen Senioren- und Behindertenzentrum Haus Mühlengrund in Rosdorf bei Göttingen ©VMK Fotografie Wiesbaden

Weitere Informationen über die Medem Gruppe.

Adresse: Medem Real Care GmbH, Nordenstadter Str. 38, D-65207 Wiesbaden, Telefon: +49-(0)611-36 18 18-0, Fax: +49-(0)611-36 18 18-18, E-Mail: [email protected], Internet: medemreal.de

Pressekontakt: PR-Agentur max.PR, Sabine Dächert, Am Riedfeld 10, D-82229 Seefeld, Telefon: +49-(0)81 52-9 17 44 16, E-Mail: [email protected], Internet: max-pr.eu