Für die Platzl Hotels München haben sich die umfangreichen Investitionen und Aktivitäten in Sachen Personal- und Azubi-Akquise ausgezahlt: Schon im Februar – mitten im Lockdown – erreichten die beiden Häuser erste Ausbildungsbewerbungen, insgesamt haben nun sieben neue Nachwuchskräfte ihren Vertrag erhalten und den Dienst auch bereits angetreten. „Wir sind sehr glücklich und natürlich auch ein wenig stolz darauf, auch in diesen speziell die Hotellerie treffenden Krisenzeiten relativ problemlos alle offenen Ausbildungsplätze erfolgreich besetzt zu haben“, sagt Nina Mahnke, die seit letztem März die neugeschaffene Position des Personal- und Qualitätsmanagers bei den Platzl Hotel bekleidet. „Im Gegenteil: Es waren sehr viele, sehr attraktive Bewerbungen und wir mussten, um eine stimmige Einheit zu bilden, sogar einige Absagen aussprechen.“

Neuen Azubis im Platzl Hotel ©Platzl Hotels

Trotz Pandemie: Wir haben nicht aufgehört für uns zu werben
„All dies, insbesondere jedoch auch der weit über die Stadt München hinausreichende gute Ruf der Platzl Hotels als vorbildlicher Arbeitgeber und Ausbildungsbetrieb, haben dazu beitragen können, dass wir als solcher auch bei jungen Menschen gefragt sind“, ergänzt Sophia Frei, Training & Quality Manager Platzl Hotels. „Während der letzten Monate haben wir einfach mit dem Recruiting nicht aufgehört, uns weiterhin am Markt positiv präsentiert und aktiv beworben.“ Neu im Team sind nun zwei angehende Köche, ein Restaurantfachmann, zwei Hotelkaufleute, ein Hotelfachmann sowie ein Hotelfachmann mit der Zusatzqualifizierung „Europäisches Hotelmanagement“. In Summe sind nun 24 Auszubildende und zwei Duale Studentinnen in den Platzl Hotels beschäftigt.

Arbeitgebermarke platzltalente.de und weitere Maßnahmen
„Maßgeblich zu dieser tollen Entwicklung beigetragen haben sicherlich eine Reihe von Faktoren rund um unsere Personal-Strategie und -Kultur auf Augenhöhe“, so Frei weiter. So hatten die Platzl Hotels letztes Jahr beispielsweise die Landingpage und Arbeitgebermarke platzltalente.de mit eigenem Mitarbeiter:innen-Blog initiiert, auch gibt es in den Münchner Traditionshotels das beliebte „Platzl Sportln“, Kick-off Partys oder entspannte Sommerfeste. Unlängst wurden nun weitere Maßnahmen eingeführt: unter anderem regelmäßige Team- und Mitarbeitergespräche, jährliche Mitarbeiterbefragungen oder auch tägliche Power Briefings. „Alle Mitarbeitenden können jederzeit Anregungen und Ideen in unserem Intranet veröffentlichen, Trainingswünsche äußern oder selbst ein Training anbieten. Auch haben wir während der Corona-Zeit Wertschätzungskarten entwickelt, die – mit einer eigenen Botschaft versehen – an Kolleg:innen verschenkt werden“, erklärt Sophia Frei. Die Übertragung von Verantwortung, die Bildung einer Persönlichkeit sowie eigenständiges und proaktives Arbeiten gehören schon lange zum Ausbildungskonzept der Platzl Hotels.

Weitere Informationen über die Platzl Hotels.

Adresse: Platzl Hotel, Sparkassenstraße 10, D-80331 München, Telefon: 0 89-2 37 03-0, Fax: 0 89-2 37 03-800, E-Mail: [email protected], Internet: platzl.de

Pressekontakt: max.PR, Sabine Dächert, Am Riedfeld 10, D-82229 Seefeld, Telefon: +49-(0)81 52-9 17 44 16, E-Mail: [email protected], Internet: max-pr.eu