23 neue Azubis im Hotelfach, zwei neue Azubi-Köch:innen und ein neuer Berufsakademie-Platz Tourismusmanagement – trotz branchenweiten Azubi-Mangels ziehen die ACHAT Hotels Nachwuchskräfte an. „Wir waren in den letzten Monaten sehr aktiv, haben Kampagnen gefahren und um Nachwuchs geworben“, sagt Marion Freddy Krämer, Head of Human Resources ACHAT Hotels. Zusätzlich wurden Ausbildungsstrukturen optimiert, professionalisiert und noch attraktiver gestaltet. „Am Ende entscheiden in erster Linie die Konditionen und das Image des Arbeitgebers“, so Krämer.

ACHAT Hotels: Und sie kommen doch: ACHAT Hotels mit 23 neuen Auszubildenden ©ACHAT Hotels

103 Azubis, drei Ausbildungsberufe und 7 BA-Studenten
Aktuell beschäftigen die ACHAT Hotels 103 Azubis in drei Ausbildungsberufen (Hotelfach- und Veranstaltungskaufleute, Köch:innen) sowie sieben BA-Studierende (Personalmanagement, Tourismusmanagement und -wirtschaft). Krämer weiß, wie wertvoll ihre neuen Azubis sind, vor allem in der durch Corona stark gebeutelten Hotel- und Gastro-Branche. „Die Hotellerie war und ist vom Lockdown mit am härtesten betroffen, potenzielle Bewerber sind verunsichert, ob sie überhaupt eine Ausbildung in dieser Branche absolvieren sollen. Verzweifelte Hilferufe auch von Mitbewerbern erreichen uns und belegen die prekäre Situation.“ Anziehungspunkt für die neuen Auszubildenden ist nach Ansicht von Krämer auch der neue Markenauftritt der ACHAT Hotels. „Wir sind heute als Unternehmen von innen und von außen her frischer, offener und damit attraktiver als früher. Das zieht die jungen Menschen an und überzeugt sie“, betont Krämer.

Weitere Informationen über die ACHAT Hotels.

Adresse: ACHAT Hotels, Konrad-Zuse-Ring 23, D-68163 Mannheim, Telefon: +49-(0)621-48 07-0, Fax: +49-(0)621-48 07-99, E-Mail: [email protected], Internet: achat-hotels.com

Pressekontakt: PR-Agentur max.PR, Sabine Dächert, Am Riedfeld 10, D-82229 Seefeld, Telefon: +49-(0)81 52-9 17 44 16, E-Mail: [email protected], Internet: max-pr.eu