Lange schien es so, als hätte die Individualhotellerie kaum eine Chance, mit Hotelketten wirtschaftlich auf Augenhöhe konkurrieren zu können. Doch spätestens im Zuge der Digitalisierung öffnen sich auch kleineren Häusern bisher ungekannte Möglichkeiten: Beispielsweise durch ein intelligentes Warenwirtschaftssystem, wie es das Wiener Software-Startup AVISIO entwickelt hat.

Große Hotelketten optimieren ihre Unternehmensprozesse und steigern ihre Wirtschaftlichkeit mit eigenen Softwarelösungen. Für einzelne Hotels sind diese oft zu teuer und komplex. Die Software- und Hotelexperten Johannes Ossanna und Matthias Depenbusch wollen das mit ihrem Startup AVISIO ändern. Mit ihrer cloud-basierten Software zur Einkaufs- und Lagerverwaltung in der Individualhotellerie lassen sich bisher aufwändige, unübersichtliche und ineffiziente Prozesse in der Warenwirtschaft einfach und schnell digitalisieren: Bestellung, Annahme, Lagerung, Bestand.

AVISIO: All-in-One Warenwirtschafts-plattform für Hotels ©AVISIO

Steigender Wettbewerbsdruck auf die Individual- und Ferienhotels
Nachdem die Pandemie insbesondere die Kongress- und Stadthotellerie durch den Wegfall von Events und Tagungen getroffen hat, geht Johannes Ossanna von einem Boom der Ferienhotels bei Investoren aus. Bisher von vielen Investoren aufgrund der Operations-lastigen, stark regionalen und individuellen Konzepte gemieden, gewinnen diese durch den raschen Aufschwung nach Corona an Attraktivität bei Hotel-Investoren. „Familiengeführte Ferienhotels werden nach Corona zunehmend mit der Kettenhotellerie – getrieben durch Investoren – im Wettbewerb stehen”, prognostiziert Ossanna. Damit sich die zumeist familiengeführten Individualbetriebe in den Ferienregionen auch langfristig wettbewerbsfähig aufstellen können, gilt es, hier auf digitale Lösungen zu setzen.

Warenwirtschaft ist zweitgrößter Kostenfaktor im Hotel
„Die Warenwirtschaft mit all ihren Facetten ist nach dem Personal der zweitgrößte Kostenfaktor im Hotel. Hier besteht ein immenses Potenzial für Einsparungen, wenn ein System wie unseres – explizit zugeschnitten auf die Bedürfnisse der Individualhotellerie, dezentral und selbsterklärend – eingesetzt wird“, so Ossanna weiter. „Unsere Software ist ein schlagkräftiges Tool, das seinen Nutzern entscheidende Vorsprünge gegenüber Mitbewerbern verschafft und damit speziell die Individualhotellerie wettbewerbsfähiger macht.“

Weitere Informationen über AVISIO.

 

Adressen:
Österreich: Avisio GmbH, Walcherstraße 1a, Stiege C2 Top 6.04, A-1020 Wien, Telefon: +43-1-361626360, E-Mail: [email protected], Internet: avisio.ai

Deutschland: Avisio GmbH, Kistlerhoferstraße 70, Haus 01, Gebäude 160, D-81379 München, Telefon: +49-(0)176-80 62 11 54, E-Mail: [email protected], Internet: avisio.ai

Pressekontakt: PR-Agentur max.PR, Sabine Dächert, Am Riedfeld 10, D-82229 Seefeld, Telefon: +49-(0)81 52-9 17 44 16, E-Mail: [email protected], Internet: max-pr.eu