©Vintage Kontor

Unter dem Motto „Männerkram“ bietet Johanna Bolz, Inhaberin von Vintage Kontor – dem „Dating-Portal für schöne Dinge”, spezielle Geschenke für Männer in ihrem Store an. Rostig, abgerissen, abgenutzt, gebraucht, mit sichtbaren Spuren der Zeit – das ist echter „Männerkram“. Dinge, die auf den ersten Blick oft unscheinbar aussehen, aber richtig inszeniert ausdrucksstark in Erscheinung treten: ein altes Backblech oder eine Kreidetafel als Wanddeko – „die wirken wie eine Mischung aus Pollock und Rothko – fast jedenfalls. Und sie sind deutlich günstiger im Preis“, so Johanna Bolz. Eine alte emaillierte Metall-Fahrradluftpumpe als Deko-Highlight für das Home-Office, robuste Metallkörbe und Retro-Puderdosen aus Blech für einen Barbiershop oder einen Men-Spa – die Dekorationsfachfrau hat Ideen und das passende Objekt dazu. „Richtig rostig, ruppig-männlich macht sich eine alte Blattsäge mit dekorativem Holzgriff oder ein Vintage-Hobel aus Holz, denen man schon von weitem all die Bretter ansieht, die sie platt und glatt gemacht hat“, so Bolz.

©Vintage Kontor

Originalität ausdrucksstark inszenieren
Was echten „Männerkram“ von „Krimskrams“ unterscheidet, ist – neben dem Alter und der Originalität der Vintage-Artikel – auch die Inszenierung der ausgewählten Stücke. „Das, was ich als Männerkram bezeichne, können einfache Artikel sein, die ein gewisses Alter und oft einen sichtbaren Grad an Abnutzung aufweisen“, sagt Johanna Bolz. „Um Männerkram richtig zur Geltung zu bringen, ist es mindestens genauso wichtig, dass man den Dingen Raum lässt, ihre Wirkung zu entfalten und ihre ‚Geschichte‘ zu erzählen – also entweder an einer freien Wand oder auf ausreichend Schreibtischfläche im Büro oder im Hobbyraum an der Decke.“ Möchte die Frau ihrem Mann oder Freund „Männerkram“ zum Vatertag schenken, kann sie passend zum Objekt der maskulinen Begierde mit solchen Tipps oder Vorschlägen von der Deko-Fachfrau dann auch gleich einen konstruktiven Vorschlag zur ansprechenden Inszenierung machen. „Das ist sicher allemal besser, als es allein dem männlichen ‚Auge‘ zu überlassen“, erläutert Bolz.

©Vintage Kontor

Weitere Informationen über Vintage Kontor.

Adresse: Vintage Kontor, Robert-Bosch-Str. 42, D-46397 Bocholt, Telefon: +49-(0)211-78 17 64 95, E-Mail: [email protected], Internet: vintage-kontor.com

Pressekontakt: PR-Agentur max.PR, Sabine Dächert, Am Riedfeld 10, D-82229 Seefeld, Telefon: +49-(0)81 52-9 17 44 16, E-Mail: [email protected], Internet: max-pr.eu