Keine Gäste, keine Arbeit? Hände in den Schoß legen und warten – das ist nichts für die sechs Auszubildenden im Garmisch-Partenkirchener Hotel Zugspitze, die daher kurzerhand die „Azubi-Backstube“ ins Leben gerufen haben. „Sämtliche Vorgänge und Arbeitsschritte, von der Planung über die Zutatenliste, den Einkauf und natürlich das Backen selbst, wurden von den Azubis umgesetzt“, so Frank Erhard, Direktor im Hotel Zugspitze. Das Projekt wurde von Azubi-Leiterin Michelle Wagner lediglich „begleitet“. Die Idee hinter der „Azubi-Backstube“ war, zum einen die eigenen Fähigkeiten in Sachen Planung und Umsetzung wieder unter Beweis zu stellen, aber auch „endlich mal wieder was machen zu dürfen“. „Darüber hinaus haben wir unseren Stammgästen mit der Zusendung der 330 Osterpäckchen gefüllt mit Plätzchen eine kleine Freude gemacht und uns so ins Gedächtnis gerufen“, erklärt Erhard. „In diesen Zeiten ist es wichtiger denn je, den Kontakt zu den Gästen zu halten – wenn auch nur digital oder wie bei dieser Back-Aktion mal wieder ganz ‚klassisch‘ auf dem Postweg.“

Hotel Zugspitze: Das Team der „Azubi-Backstube“ ©Hotel Zugspitze

Azubis wird in dieser Krise oft zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt
Das Projekt „Azubi-Backstube“ im Hotel Zugspitze wurde von den Azubis innerhalb von nur einer Woche komplett realisiert. „Wir möchten endlich wieder etwas tun dürfen und aktiv werden“, so der Tenor bei den Nachwuchskräften. „Man merkt, wie arg die Corona-Krise und der gefühlt ewig anhaltende Lockdown auch unseren Azubis zu schaffen machen“, so Erhard weiter. „Seit fünf Monaten haben wir geschlossen, es gab und gibt keinen Gästekontakt – für die Lehrlinge ab dem zweiten Lehrjahr sind es seit Beginn der Krise bereits acht Monate ohne Praxis. Wie soll man da vernünftig ausbilden?“ Erhard findet auch, dass den Auszubildenden in dieser Krise zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt wird: „Meist wird nur von Abschlussklassen, Kindergärten und Kitas gesprochen. Dabei ist die Ausbildung – egal in welcher Branche – ein mindestens genauso wichtiger Faktor: für die Wirtschaft, für die Unternehmen, für unsere Gesellschaft und für die Azubis selbst“, sagt er.

Hotel Zugspitze: „Azubi-Backstube“ ©Hotel Zugspitze

Weitere Informationen über das Hotel Zugspitze.

Adresse: Hotel Zugspitze, Klammstraße 19, D-82467 Garmisch-Partenkirchen, Telefon: 0 88 21-90 10, Fax: 0 88 21-90 13 33, E-Mail: [email protected], Internet: hotel-zugspitze.de

Pressekontakt: max.PR, Sabine Dächert, Am Riedfeld 10, D-82229 Seefeld, Telefon: +49-(0)81 52-9 17 44 16, E-Mail: [email protected], Internet: max-pr.eu