Niedernberg, April 2020. Keine Bewerbungsgespräch, keine Zeugnisse, kein Arbeitsvertrag. Und doch hat das Dorf am See – Seehotel Niedernberg 30.000 neue „beflügelte“ Dorfbewohner begrüßt. Dabei handelt es sich um ein ganzes Bienenvolk, das sein Quartier mit drei Bienenstöcken auf der Wiese des Hotelgeländes bezogen hat. „Zum einen wollten wir etwas gegen das traurige Bienensterben tun, zum anderen produzieren wir so unseren eigenen Honig, der beim Frühstück den Gästen serviert wird oder zur Verfeinerung von bestimmten Gerichten zum Einsatz kommt“, erklärt Miguel Wagner, Küchenchef im Dorf am See, der das Projekt als sein „Herzensanliegen“ bezeichnet, es initiiert und auch umgesetzt hat. „Damit sparen wir zudem auch Einweggläser oder Kunststoff-Flaschen.“ Professionell betreut werden die fleißigen Bienen von Imker Matthias Werner, Inhaber der gleichnamigen Imkerei in Großostheim, auch bekannt als „Honey Farm“. Schon Mitte Mai soll das erste Mal geerntet werden: „Wenn es die Menge hergibt, möchten wir den neuen Dorf-Honig auch in unserem Dorflädchen zum Verkauf oder als süßes Souvenir anbieten“, kündigt Karina Kull, Direktorin Dorf am See, weiter an.

© Pixabay

Ankommen, wohlfühlen, abschalten – das Dorf am See – Seehotel Niedernberg ist ganz auf Erholungs-, aber auch Tagungsgäste ausgerichtet. Es liegt nur etwa eine halbe Autostunde südöstlich von Frankfurt am Main, an einem See zwischen Aschaffenburg und Miltenberg. Das Besondere: Es ist wie ein Dorf aufgebaut, rund um einen zentralen Platz bilden acht architektonisch individuell gestaltete Gästehäuser – darunter ein Schlösschen und ein Herrenhaus – ein pittoreskes Ensemble. Darin untergebracht sind 106 Zimmer und Suiten, meist mit Seeblick. Eine freche, experimentierfreudige und von der Lust am Kochen geprägte Küche wird in den Restaurants „Rivage“ und „Don Giovanni“ serviert. Bekannt für seine große Auswahl an internationalen Whisky-Raritäten, Street Food Spezialitäten und hausgemachten Kuchen ist die „Hannes – Café und Bar am See“. Neben einem Tagungszentrum und 12 Veranstaltungsräumen (22 bis 150 qm) wartet das Dorf am See mit weiteren Räumlichkeiten mit sehr individuellem Charakter auf: beispielsweise mit dem großen Wintergarten „Orangerie“ im Stil eines englischen Teehauses, dem rustikalen Blockhaus, dem Bootshaus auf der Insel oder der „Finca auf der Insel“. Im Sommer hat der „Beach-Club“ mit Sandstrand auf der hoteleigenen Insel geöffnet – neben Badespaß finden hier auch öffentliche oder private Events statt. Alles, was das Wellness-Herz begehrt, findet sich im Erholungsbereich: ein In- und beheizter Outdoor-Pool, eine Saunalandschaft, eine Salzlandschaft mit kleiner Saline, eine Blocksauna mit Seeblick im Freien, ein Fitness-Häuschen sowie ein „Ruhewohnzimmer“. Exklusive Beauty-Anwendungen sowie Massagen werden in der „vitalOase“ angeboten.

Adresse: Seehotel Niedernberg, Leerweg, D-63843 Niedernberg, Telefon 0 60 28-999-0, Fax: 0 60 28-999-22 22, E-Mail: [email protected], Internet: www.seehotel-niedernberg.de

Pressekontakt: PR-Agentur max.PR, Sabine Dächert, Am Riedfeld 10, D-82229 Seefeld, Telefon: +49-(0)81 52-9 17 44 16, E-Mail: [email protected], Internet: www.max-pr.eu