Darmstadt, Februar 2020. Das „The Hotel Darmstadt“ setzt seinen kommunikativen Sharing-Gedanken weiter um und bietet ab sofort einen Co-Working Space an. Dazu hat sich Darmstadts jüngstes Hotel mit memos.work einen professionellen Partner ins Boot geholt, der den kompletten Co-Working-Bereich managt und vermarktet. Für memos.work ist das The Hotel Darmstadt der erste Hotelpartner in Deutschland. Auf rund 1.200 Quadratmetern Fläche gibt es offene Arbeitsbereiche (Open Plan Seating), individuelle Arbeitsplätze (Dedicated Desk) sowie abschließbare, schallisolierte und modular erweiterbare Büros (Private Office). Letztere sind wie geschaffen für Startups, da die Fixkosten besonders überschau- und gut planbar sind. Alles ist bestens für effektives „Arbeiten“ ausgestattet: Es gibt High Speed WIFI, IT-Support, Handy-Ladestationen, Drucker und Scanner oder auch einen „Skype-Room“. Zudem sitzen die „Co-Worker“ an modernem Mobiliar (Stehtische, ergonomische Stühle, Beanbags). Selbstverständlich ist auch die tägliche Reinigung inklusive.

The Hotel Darmstadt, Flexible Working Space (© The Hotel Darmstadt)

„Mit diesem Co-Working Space bringen wir ein völlig neues Angebot in die Wissenschafts-, Universitäts- und Technologie-Stadt Darmstadt, bieten eine zeitgemäße Alternative zu unseren außergewöhnlichen Tagungs- und Event-Einrichtungen und fördern damit nicht zuletzt auch das junge, lokale Unternehmertum“, so Bart Luijk, General Manager im The Hotel Darmstadt.

Co-Working mit allem Drum und Dran
Mitglieder des Co-Working Space können auch viele weitere Annehmlichkeiten des Hotels nutzen und machen The Hotel Darmstadt zur idealen Location für Co-Worker, denn für den perfekten Arbeitstag ist alles vorhanden: So beispielsweise ein Lounge-Bereich mit Spiel-Konsolen, eine Teeküche, der Yoga-Raum, die Bibliothek und einiges mehr. Auch dies sind Orte des Treffens, des Austausches mit anderen und der kreativen Anregung. Gegen Gebühr stehen darüber hinaus das Fitness-Studio, der Wäscheraum oder auch PKW- und Fahrrad-Parkplätze zur Verfügung. Zu guter Letzt gibt es alkoholfreie Kalt- und Heißgetränke sowie kleine Snacks kostenfrei in der „Co-Working-Lounge“, wo zudem auch ein Community-Frühstück serviert wird. Und für den größeren Hunger steht das Restaurant „The Market“ zur Verfügung, wo ebenfalls Business-Meetings abgehalten werden können.

Egal, wie groß oder klein das Team – hier wird jeder fündig
„Unser Slogan lautet ‚A new way to stay‘ – und das meinen wir wörtlich“, so Luijk. „Wir möchten ein Treffpunkt für Geschäftsreisende sein, für Geschäftsleute hier aus Darmstadt und der Region, für Studierende oder auch Startups, die flexibel sind, unkonventionell arbeiten möchten und einen Ort des ‚Come Together‘ – wie im The Hotel Darmstadt – zu schätzen wissen.“ Neben zahlreichen öffentlichen Plätzen und Bereichen steht dazu beispielsweise auch der große Hotelgarten offen, der zu Kreativität unter freiem Himmel und in grüner Umgebung anregt. „Wie groß das Arbeits-Team auch ist – in unserem neuen Co-Working Space wird jeder fündig“, so Luijk weiter. „Und wenn es dann doch einmal ein separater, geschlossener und ‚klassischer‘ Tagungsraum – auch für eine größere Teilnehmerzahl – sein soll: Unter unseren 27 Seminar- und Besprechungsräumen ist garantiert etwas Passendes dabei sein.“

Der neue Co-Working Space im The Hotel Darmstadt wird von memos.work gemanagt. Im Angebot sind verschiedene Packages: So kostet beispielsweise der Tagespass 10 Euro, der Fix Desk kann ab 200 pro Monat gebucht werden und das Private Office kostet ab 500 Euro pro Monat. Weitere Varianten unter www.memos.work.

The Hotel Darmstadt ist ein im September 2019 unter dem Motto „A new way to stay“ neu eröffnetes Hotel im Westen der Stadt. Es verfügt über 327 Gästezimmer, 27 Seminar- und Besprechungsräume auf 1.500 Quadratmetern Fläche, einen großzügigen Co-Working Space, Restaurant, Bar mit Terrasse, Fitness-Studio und einen Lounge-Bereich mit Spiel-Konsolen. Eine weitere Besonderheit ist der 5.000 Quadratmeter große Innenhofgarten, hinzu kommt ein dreimal so großes Gartenareal, das den Gebäudekomplex umgibt. Zielgruppe sind legere Geschäfts- und Privatreisende, die Authentizität, Nachhaltigkeit, Sharing und einen Ort des „Come Together“ schätzen. Im Herbst 2020 wird sich das im Eigentum der Warimpex Finanz und Beteiligungs AG befindliche und im Management der Cycas Hospitality geführte Hotel (es ist bereits das zweite im Raum Frankfurt) der Accor-Gruppe anschließen und deren erstes Haus der jungen Eco-Lifestyle Marke „Greet“ in Deutschland sein. Bis dahin wird noch umfangreich investiert, unter anderem stehen Renovierungsarbeiten in den Zimmern auf der Agenda. Großgeschrieben werden – entsprechend der Marken-Philosophie von „Greet“ – Umweltschutz und Nachhaltigkeit: Ergänzend zu modernen Design-Elementen wurden in allen Bereichen auch gebrauchte Gegenstände des Alltags integriert, die für ein überraschend-frisches Design und „nachhaltige Gestaltung“ sorgen.

memos ist ein junger Co-Working-Anbieter, der es sich zum Ziel gesetzt hat, intelligente Räume für ein besseres Arbeiten zu schaffen. In seinen fünf europäischen Standorten läutet er unter dem Motto „Wir reißen die Wände des Arbeitsplatzes ein, damit Ihre Arbeit ‚durchbrechen‘ kann“ eine neue Ära des klassischen Büros ein. Moderne, großzügige Räumlichkeiten, ein anspruchsvolles und modernes Design, adäquate Technik und die aktuell angesagte Philosophie einer „Gemeinschaftskultur“ auch am Arbeitsplatz machen das Konzept des „Nine to Five“-Standard-Büros zu einem gestrigen. memos wurde 2019 gegründet und von einem höchst motivierten, fünfköpfigen Team geführt.

Adresse: The Hotel Darmstadt, Hilpertstraße 27, D-64295 Darmstadt, Telefon: +49-(0)61 51-39 76 50, E-Mail: [email protected], Internet: www.thehoteldarmstadt.de, www.facebook.com/thehoteldarmstadt, www.instagram.com/thehoteldarmstadt

Pressekontakt: PR-Agentur max.PR, Sabine Dächert, Am Riedfeld 10, D-82229 Seefeld, Telefon: +49-(0)81 52-9 17 44 16, E-Mail: [email protected], Internet: www.max-pr.eu