Download Pressemitteilung ACHAT Hotels Fünf Tore

Mannheim, Februar 2020. Städtetrips liegen voll im Trend. Dabei reizen aber nicht nur die großen Metropolen der Welt, denn immer mehr Menschen suchen – auch mit Blick auf ein umweltbewussteres Reisen – das Mikro-Abenteuer in kleineren deutschen Städten. Die bieten oft Überraschendes und „Hidden Treasures“. Passend zu diesem Trendthema hat ACHAT Hotels fünf Städte-Trips als „Tore“ zu einer besonderen Region zusammengestellt, die nicht in der ersten Reihe der Hochglanz-Reiseziele stehen.

Bad Dürkheim: Das Tor zum Pfälzerwald
Die Region rund um Bad Dürkheim, direkt an der Deutschen Weinstraße und dem UNESCO Biosphärenreservat Naturpark Pfälzerwald gelegen, genießt auch den heimlichen Beinamen „Toskana Deutschlands“. Aufgrund des milden Klimas wachsen hier sogar Feigen, Mandeln und exotische Früchte wie Kiwis und Limonen. Ein besonderes Bild erwartet die Besucher im Frühling, wenn die blühenden Mandelbäume alles in ein rosa Farbenmeer tauchen. Die idyllischen Weinberge laden zu ausgedehnten Wanderungen ein und der Bad Dürkheimer „Wurstmarkt“ im September ist das größte Weinfest der Welt.

ACHAT Premium Bad Dürkheim, Superior Einzelzimmer (© ACHAT Hotels)

Hoteltipp: Das ACHAT Premium Bad Dürkheim liegt nur wenige Schritte vom Kurpark, mit der längsten Saline Deutschlands oder auch dem größten Weinfass der Welt, entfernt. Das Hotel verfügt nicht nur über ein Restaurant und eine Bar, auch ein Wellnessbereich mit Sauna, Infrarotkabine, Fitness-Areal und Pool gehören zum Wohlfühlangebot.

ACHAT Premium Bad Dürkheim, Restaurant (© ACHAT Hotels)

ACHAT Premium Bad Dürkheim, Sauna (© ACHAT Hotels)

ACHAT Premium Bad Dürkheim, Pool (© ACHAT Hotels)

Buchholz: Das Tor zur Lüneburger Heide
Das Städtchen Buchholz in der Nordheide liegt nicht nur mitten in der Metropolregion Hamburg und an den Ausläufern der Schwarzen Berge, es ist auch der perfekte Ausgangspunkt für Streifzüge, Ausflüge und Wanderungen in die Lüneburger Heide. Wahlweise bietet sich auch eine romantische Kutschfahrt durch die blühende Heidelandschaft an, die schon den Dichter und Jäger Hermann Löns verzauberte. Die Geschichte der Heide als Kulturlandschaft und Lebensraum wird in Buchholz greif- und erlebbar. Alte Wasser- und Windmühlen, Kunststätten, Wälder, Wiesen, bunte Wochenmärkte, Aktivangebote und Museen sorgen für ein abwechslungsreiches Programm.

ACHAT Plaza Hamburg/Buchholz, Junior Suite (© ACHAT Hotels)

Hoteltipp: Das ACHAT Plaza Hamburg/Buchholz in der Nordheide liegt direkt am Rande der kleinen Innenstadt von Buchholz und doch zentral, nicht weit entfernt von der Weltmetropole Hamburg. Neben einem Restaurant und einer Bar dürfen sich die Gäste auf einen Wellnessbereich mit zwei Saunen, Dampfbad, Schwimmbad und Fitnessbereich freuen. Auf Wunsch organisiert das Hotel auch Fahrräder für ausgedehnte Touren in die Region.

ACHAT Plaza Hamburg/Buchholz, Restaurant (© ACHAT Hotels)

ACHAT Plaza Hamburg/Buchholz, Pool (© ACHAT Hotels)

ACHAT Plaza Hamburg/Buchholz, Sauna (© ACHAT Hotels)

ACHAT Plaza Hamburg/Buchholz, Bar (© ACHAT Hotels)

Kulmbach: Das Tor zum Fichtelgebirge
Die Markgrafenstadt Kulmbach ist eine Genuss-Stadt mit Flair, im Herzen von Unterfranken, direkt an der Europäischen Burgenstraße. Das Wahrzeichen von Kulmbach ist die Plassenburg, die über der Altstadt thront. Sie ist eines der größten Renaissancebauwerke in Deutschland und beherbergt heute verschiedene Museen wie beispielsweise das Deutsche Zinnfiguren-Museum mit der größten Zinnfiguren-Sammlung der Welt. Die Geburtsstadt von Entertainer Thomas Gottschalk gilt außerdem als heimliche Bierhauptstadt, die mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie dem Rokoko-Rathaus oder dem Luitpoldbrunnen, rustikalen Wirtshäusern und vielen Traditionsgaststätten lockt.

Kulmbach (© Stadt Kulmbach)

Hoteltipp: Das ACHAT Plaza Kulmbach ist ein echtes Wohlfühlhotel – mittendrin in der historischen Brauereistadt. Neben seiner idealen Ausgangslage für Entdeckertouren durch Kulmbach bietet es eine moderne Architektur, gemütliche Zimmer, ein Restaurant mit Außenterrasse sowie eine traditionelle Bierbar.

ACHAT Plaza Kulmbach, Business Zimmer (© ACHAT Hotels)

ACHAT Plaza Kulmbach, Bar (© ACHAT Hotels)

ACHAT Plaza Kulmbach, Restaurant (© ACHAT Hotels)

ACHAT Plaza Kulmbach, Biergarten (© ACHAT Hotels)

Schwarzheide: Das Tor zum Spreewald
In der Lausitz, am Rande des Spreewaldes mit seinen verträumten Kanälen, pittoresken sorbischen Dörfern und historischen Orten, liegt das kleine Städtchen Schwarzheide. Dreh- und Angelpunkt sind die denkmalgeschützte Lutherkirche und der ehemalige Rathausturm. Freunde des Wassersports kommen in dieser Region bei Kanutouren, Stand-Up-Paddeling oder auch Angelausflügen auf ihre Kosten, ebenso Wander- und Radfahrfans. Graureiher, Störche, Kraniche, Kormorane und sogar Seeadler und Eisvögel gehören hier zum alltäglichen Bild. Wer sich dann doch mal nach einem urbanen Erlebnis sehnt, unternimmt einfach einen Ausflug in das nahgelegene Dresden.

Vier Fahrräder vor dem Bismarckturm in Burg im Spreewald. Der 27 m hohe Aussichtsturm auf dem Schlossberg, einer ur- und fruehgeschichtlichen Wallanlage, wurde 1915 bis 1917 erbaut. ©TMB-Fotoarchiv/Hahn

© Tourismusmarketing Brandenburg GmbH

Hoteltipp: Das ACHAT Premium Schwarzheide/Spreewald serviert nicht nur Spreewald-Spezialitäten wie Kartoffeln mit kaltgepresstem Leinenöl oder einen Spreewälder Gurkenteller, sondern auch ein großzügiges Erholungsangebot: Der Sauna- und Fitnessbereich über den Dächern der Stadt lädt zu einer besonderen Schwitzrunde ein und die Doppelkegelbahn sorgt für ein ausgelassenes Retro-Spielerlebnis.

ACHAT Premium Schwarzheide/Spreewald, Business Zimmer (© ACHAT Hotels)

ACHAT Premium Schwarzheide/Spreewald, Spa © ACHAT Hotels)

ACHAT Premium Schwarzheide/Spreewald, Kegelbahn (© ACHAT Hotels)

ACHAT Premium Schwarzheide/Spreewald, Bar (© ACHAT Hotels)

Zwickau: Das Tor zum Erzgebirge
Zwickau blickt als ehemalige Steinkohlestadt, Geburtsstadt von Robert Schumann und Wiege der sächsischen Automobilwirtschaft auf eine interessante Geschichte zurück. Mariendom, Marktplatz, Robert-Schumann-Haus, Korn- und Gewandhaus, Robert-Horch-Museum oder auch die Priesterhäuser und das historische Johannisbad im Jugendstil fungieren als besondere Zeitzeugen der Stadt. Zwickau ist außerdem optimaler Startpunkt für Streifzüge und Wandertouren in das nahegelegene Erzgebirge mit seinem mehr als 5.000 Kilometer langen Wanderwegenetz. Wintersportler finden hier Schneehöhen und sogar Skigebiete vor.

Zwickau (© Kultour Z Zwickau)

Hoteltipp: Das ACHAT Premium Zwickau präsentiert sich als moderner Kontrast zur historischen Stadt. Im Norden Zwickaus gelegen, bietet es neben der einfachen Übernachtung mit Frühstück auch erlebnisreiche Arrangements – zum Beispiel in Zusammenarbeit mit dem Johannisbad oder dem August-Horch-Museum. Für leiblichen Genuss in gemütlicher Atmosphäre sorgen die Lobby-Bar und das Restaurant.

ACHAT Premium Zwickau, Superior Zimmer (© ACHAT Hotels)

ACHAT Premium Zwickau, Bar (© ACHAT Hotels)

ACHAT Premium Zwickau, Restaurant (© ACHAT Hotels)