Andelst/Niederlande, Januar 2020. Bei Look-O-Look kommen die „Kleinen” jetzt noch größer heraus: Nach den Mini-Versionen der beliebten Candy Pizza und dem Candy Sushi hat die Marke die beiden Produkte jetzt noch einmal geschrumpft und bringt sie in einer dritten, nur „hosentaschengroßen“ Variante auf den Markt. Die „Little Candy Pizza“ und das „Little Candy Sushi“ bestehen aus je sieben Fruchtgummis, die – wie ihre größeren Vorbilder – von Hand zu naschbaren Kunstwerken zusammengesetzt wurden. Auch die Verpackung entspricht den größeren Varianten, jedoch wurde sie auf ein Minimum reduziert: Die sonst übliche Banderole der Pizza wurde in den jetzt noch dünneren Umkarton integriert, auf eine zusätzlich formstabilisierende Folie konnte verzichtet werden, Karton und Folie sind recyclebar. „Mit dieser Neuauflage – erstmals präsentiert auf der ISM in Köln – möchten wir verstärkt Convenience- sowie C+C-Vertriebskanäle erobern und dank der geringen Größe von etwa neun auf neun Zentimetern zudem auch mehr Kassenplatzierungen generieren“, so Dirk Köhm, International Account Manager Look-O-Look.

Little Candy Pizza und little Candy Sushi von Look-O-Look (© Look-O-Look)

Produktinformationen:
UVP: 1,49 Euro, Größe und Verkaufsverpackung: Display-Karton mit 30 Pizzen beziehungsweise 24 Sushi à 40 Gramm, Einführung: National ab Februar 2019 (SB-Warenhäuser, Super- und Verbrauchermärkte, Tankstellen sowie Cash & Carry)