Bildnachweis: Maxim Fesenko


München, Februar 2019.
Geräucherte Cocktails sind in der Josefa Bar im Münchner Platzl Hotel sehr beliebt. Barchef Patrick Melinz hat sich dafür einige kreative Rezepte einfallen lassen, die für einen ganz besonderen Geschmack im Glas sorgen: Wie wäre es beispielsweise mit der „Helene“? Bei diesem Cocktail treffen Wodka, Holunderlikör und Veilchenlikör auf mit Rosmarin geräucherten Sekt. Bei „Gorillas im Nebel“ verfeinert das Bar-Team mit Pfeffer und bei „Ein Colt für alle Fälle“ wird Nut Bitters mit Zimt geräuchert – Kreationen zum Probieren. Dazu werden passend dreierlei Köstlichkeiten wie Tatar vom Räuchersaibling, „Kartoffelkas“ mit geschmorten Zwiebeln oder Pastrami vom BayernOX mit geröstetem Brot und gepickeltem Senfkaviar (für jeweils 7,90 Euro pro Person) serviert. „Geräuchert“ wird in der Josefa Bar noch bis zum 31. März 2109.

Die Josefa Bar & Kaffee (www.platzl.de/kulinarik/josefa-bar-kaffee) im Platzl Hotel hat täglich von 11.00 bis 1.00 Uhr geöffnet.