München,Dezember 2018. Die Hotel-Investment- und Hotel-Management-Plattform Munich Hotel Partners (MHP) hat für das Le Méridien München einen neuen F&B-Direktor an Bord geholt: Thomas Hess ist an seiner neuen Wirkungsstätte für alle kulinarischen Bereiche verantwortlich – von der Bar über Bankett bis hin zum neu eröffneten Restaurant Irmi. Der 38-Jährige hat zuletzt als Küchendirektor im Park Hyatt Hamburg sein Können unter Beweis gestellt. Das Engagement in München führt ihn zurück zu seinen kulinarischen Wurzeln, die er im Irmi mit internationalen Gerichten zu einem faszinierenden Ganzen verbindet. Der fränkische „Bua“ stammt aus dem beschaulichen Veitshöchheimbei Würzburg, wo seine Großeltern ein traditionsreiches Wirtshausbetrieben. Umfangreiche internationale Erfahrung sammelte Thomas Hessin Küchen führender Spitzenhotels. „Die kulinarische Kombinationaus Heimat und Internationalität machen für mich einen ganzbesonderen Reiz aus“, sagt er. „Im Irmi und auch im Le Méridien München kann ich mich nach Herzenslust in beiden Genres austoben.“


Thomas Hess (F&B-Direktor im Le Méridien München, Foto: MHP)

Nach seiner Ausbildung zum Koch im Maritim Würzburg zog es Thomas Hess Ende der 1990er zunächst ins frisch eröffnete Hyatt Regency Mainz. Es folgten Stationen im schweizerischen Arosa, im Vox Restaurant des Berliner Grand Hyatt, im Annex des Park Hotel Weggis (Schweiz), im Restaurant IL Casale, ebenfalls in Weggis sowie im Park Hyatt Zürich. 2008 absolvierte Hess das Culinary Development Programme (Emirates Academy of Hospitality Management & Hyatt) in Dubai. Anschließend wurde er Küchenchef im Hyatt Regency Kyiv (Ukraine) und war seit 2013 Küchendirektor Park Hyatt Hamburg.