Dorf am See – Seehotel Niedernberg: Blockhaus

Niedernberg, Oktober 2018. Das Dorf am See – Seehotel Niedernberg beschreitet ab 2019 neue Wege: Der Fokus wird weg vom Hochzeitsgeschäft sowie anderen lauteren Feierlichkeiten hin zu Tagungs- und Wellnessgästen sein. „Nach langen und intensiven Überlegungen haben wir uns dazu entschlossen, diesen für die Zukunft wichtigen und richtigen Schritt zu gehen“, erklärt Karina Kull, „Dorfsprecherin“ und Direktorin im „Dorf am See“. Ihre Entscheidung begründet Kull weiter, dass „die beiden Zielgruppen nur sehr schwer miteinander vereinbar sind – anders verhält es sich mit Tagungsgästen, die sich sehr gut mit Wellnessgästen verbinden lassen.“

 

Karina Kull, Direktorin Dorf am See – Seehotel Niedernberg

Investitionen in die „vitalOase“: Ruhe-Wohnzimmer und neue Wasserwelt
Bereits gestartet sind daher die Umbau- und Erweiterungsarbeiten in der „vitalOase“ mit Wellness-Bereich des Dorf am See. So wird noch in diesem Jahr ein neues, großzügiges Ruhe-Wohnzimmer mit gemütlichen Ecken zum Chillen entstehen. Weiterhin werden das Hallenbad, der Außenpool, die Innen- und Blockhaussauna um eine Salzgrotte sowie eine Wasserwelt – Whirlpool mit Seeblick – erweitert. „Insbesondere die neue Salzgrotte wird fantastisch und dürfte sich schnell zum neuen Highlight des ganzen Bereichs entwickeln“, so Karina Kull weiter. Zudem wird der Beauty-Bereich erweitert, sodass ein breiteres Angebot an Wohlfühlanwendungen angeboten werden kann. In einem zweiten Bauabschnitt stehen dann 2019 die Vergrößerung und Neugestaltung der Ruheräume sowie der Pools und Saunen auf der Agenda.

Hinweis an die Redaktion: Lesen Sie dazu auch unser Interview „Künftig keine Hochzeitsfeiern im Dorf am See – Seehotel Niedernberg“ mit Karina Kull, in dem sie über die konzeptionelle Neuausrichtung ihres Hauses, über Lärmbelästigung, beschränkte Arbeitszeiten und veränderte Ansprüche an Hochzeitsfeiern spricht.

Dorf am See – Seehotel Niedernberg: Ausblick

 

(Bilder Hotel)