Wien, Mai 2018. Wenn vierbeinige Gäste mit Herrchen oder Frauchen im Le Méridien Wien zur Übernachtung absteigen, dann begrüßt sie das Designhotel mit einer ganz besonderen Überraschung: Standesgemäß warten auf dem Zimmer ein Hundebettchen, Wasser- und Futternapf sowie Leckerlis. Zudem – und das ist das „tierische Highlight“ – gibt es einen personalisierten Kauknochen, in diesen der Name des Hundes eingraviert wurde. Dabei handelt es sich um ein Stück Hirschgeweih, das auf natürliche Weise alljährlich abgeworfen wird. Es reinigt die Zähne, führt wichtige Mineralien zu und kommt von dem österreichischen Produzenten Hirschalm. „Für diesen speziellen Service benötigen wir natürlich zuvor den Namen, der bei der Reservierung angegeben werden kann“, erklärt Direktorin Gabriela Benz, die selbst eine große Hundeliebhaberin ist und in ihrem Haus entsprechende Gäste willkommen heißt. „Unser ‚Doggy-Welcome-Treatment’ beinhaltet zudem die entsprechende Endreinigung des Zimmers und kostet pro Hund und Nacht 25 Euro.“ Gerne empfiehlt das Le Méridien Wien auch eine nahegelegene Gassi-Route mit legalen „Entsorgungsflächen“.