Sport ist eine gesunde Abwechslung zu einem anspruchsvollen Arbeitsalltag, denn „Sport“ macht den Kopf frei. Das weiß auch Bart Beerkens, Vice President Commercial der GCH Hotel Group. Er managt bereits seit acht Jahren die GCH Hotels. Trotzdem – oder gerade deswegen – ist Work-Life-Balance für ihn nicht nur ein Modewort, denn er läuft dem Stress einfach regelmäßig davon.

„In einer bestimmten Phase meines Lebens wollte ich etwas machen, was mich vom Arbeitsalltag ablenkt“, verrät Beerkens auf die Frage, wie er denn zum Laufsport gekommen ist. „Der Vorteil am Laufen ist, dass man es immer und überall machen kann – egal, ob man zu Hause ist, auf Geschäftsreise oder im Urlaub. So hilft mir die Ortsunabhängigkeit und ein wenig Selbstdisziplin regelmäßig zu Laufen und mich auf große Herausforderungen im Job und meine ‚Läufer-Karriere’ vorzubereiten“, fasst Beerkens zur Frage nach der Motivation zusammen.

Der größte Erfolg im Rahmen seiner Lauf-Karriere war bisher der Salzburg-Marathon 2017. Für die rund 42 Kilometer brauchte er etwas weniger als vier Stunden. Für ihn Ansporn genug, sich höhere Ziele zu stecken. Kürzlich ist er sogar einen Ultra Marathon von 48,5 Kilometern gelaufen und hat sich bereits für weitere Laufveranstaltungen registriert. Die positive Energie aus der sportlichen Betätigung und das Bewusstsein, ein Ziel erreicht zu haben, setzt Bart Beerkens wiederum auch beruflich ein.

Sich Zeit für den Sport zu nehmen, ist für ihn auch in der Chefetage selbstverständlich.  Mehr Mitarbeiter und Kollegen für sportliche Aktivitäten zu ermutigen ist für ihn nicht nur eine gute Idee: „Es ist toll und inspirierend, sich mit Kollegen aus allen Bereichen und auf Augenhöhe zu treffen, ein gemeinsames Ziel zu haben und sich bei der Vorbereitung immer wieder mal auf dem Flur oder zwischen Meetings aufmunternd zuzusprechen“, erklärt er.

Für Beerkens ist Sport eben auch Chefsache. Daher organisiert er regelmäßig Teams aus der Unternehmensgruppe, um an sportlichen Events teilzunehmen. Denn die Teilnahme an solchen Veranstaltungen und der Erfolg solcher aktiven Herausforderungen schweißt zusammen. Mehr noch: gemeinsame Aktivitäten bringen Spaß und Ausgleich ins Berufsleben. „Wir profitieren alle davon, ob nun beim Teamwork im Büro oder auf der Laufstrecke“, fasst der Manager, nicht ganz ohne Stolz, zusammen.

Da ist es wohl auch keine Überraschung, dass auch verschiedene Hotels der GCH Hotel Group den Gästen Laufstrecken empfehlen, die Bart Beerkens und viele seiner Kollegen sicherlich auch schon persönlich getestet haben.