Niedernberg, April 2018. Im Dorf am See – Seehotel Niedernberg wird ein lange ersehnter Erweiterungsbau realisiert: das Herrenhaus im Landhausstil. Dazu investiert Hotelinhaber Johann Weitz umfangreich. Nach aktueller Planung soll der Spatenstich für das neue Gebäude mit 24 Gästezimmern noch in diesem Frühjahr erfolgen. „Nachdem der örtliche Bau- und Umweltausschuss grünes Licht gegeben hat, können wir jetzt mit den Details starten“, freut sich Karina Kull, „Dorfsprecherin“ und stellvertretende Direktorin im Dorf am See. Nach der Fertigstellung, die für Ende 2018 avisiert ist, wird es im Dorf am See mehr als 100 Gästezimmer geben.

24 Gästezimmer hinter aufwendig verzierter Fassade

„Unser Anwesen mit architektonisch individuell gestalteten Gästehäusern rund um den Dorfplatz wird durch dieses kleine, prächtig gestaltete Palais im ländlichen Herrenhaus-Stil als besonderes Kleinod perfekt ergänzt“, so Karina Kull weiter. „Es entsteht auf einer Grundfläche von etwa 450 Quadratmetern in direkter Nachbarschaft zu den Bestandsgebäuden, die im klassisch-ländlichen Stil gehalten sind und wo eine Fläche von etwa 1.500 Quadratmetern unbebaut ist.“ Das neue Herrenhaus mit aufwendig verzierter Fassade besteht aus einem Mittelhaus mit Portal und üppig gestaltetem Ziergiebel an der Front sowie zwei passenden Seitenflügeln mit zweistufigem Walmdach. Auf drei Etagen sind 24 höchst modern eingerichtete Gästezimmer untergebracht, die nicht nur optisch, sondern auch technisch allen aktuellen Gästeanforderungen entsprechen. Mit der Errichtung werden bevorzugt Unternehmen aus der Region beauftragt