Berlin/Gelsenkirchen, Februar 2018. Das Hotel-Rebranding ist abgeschlossen und das neue ibis Style Gelsenkirchen (Ringstraße) – der Design-Marke des Mutterkonzerns AccorHotels – hat eröffnet. Wie auch das „ibis Hotel Gelsenkirchen“ am Bahnhofsvorplatz wird es von der Hotelmanagement-Gesellschaft GCH Hotel Group geführt. In den letzten Wochen wurde in das neue Design und Rebranding der Marke „ibis Style“ investiert: Betroffen waren alle Bereiche des 135 Zimmer großen Hauses, das nun durchweg mit „stylishem“ Interieur, urbanem Ambiente und viel Industrie-Design seine Gäste empfängt. „Moderne trifft auf typische Charakteristika des Ruhrgebiets“ lautet das Motto, das sich wie ein roter Faden durch das Hotel zieht und das den Marken-Standards von ‚ibis Styles’ – gefordert sind lokal-regionale Design-Akzente –  entspricht.

Sympathisch, schlicht, urban: Moderne trifft Charakteristika des Ruhrgebiets

Schlicht, aber modern und einladend eingerichtet sind die 135 Gästezimmer in den Kategorien Doppel-Standard-, Twin-Standard- und Familien-Zimmer, die vier individuell kombinier- und gestaltbaren Tagungsräume, die Rezeption und Lobby. Im Empfangsbereich fallen Sichtbeton-Wände, Holz, wenig Farbe und viel freie Fläche an den sonst weißen Wänden auf. Ähnlich urban und schnörkellos präsentiert sich das Restaurant (30 Sitzplätze) mit Bar und angeschlossener Terrasse, in dem rund um die Uhr kleine Snacks serviert werden. Überall finden sich Ruhrpott-Motive wieder, W-LAN ist kostenfrei verfügbar. Thomas Hennig, neuer Direktor im ibis Styles Gelsenkirchen: „Unser Produkt präsentiert sich mit einem ganz eigenen Stil, unaufgeregt und funktionell. Damit ergänzen wir unser Schwesterhotel ideal, und sehen uns – nicht zuletzt mit einer starken Marke und einer erfahrenen Management-Gesellschaft im Hintergrund – bestens für die Zukunft gerüstet.“

Weitere Informationen über das Hotel unter www.gchhotelgroup.com/de/destination/gelsenkirchen und www.ibisstyleshotelgelsenkirchen.com.

Frühstücksraum

Lobby

Rezeption