Berlin, Dezember 2017. Im Rahmen einer Vernissage wird die israelische Künstlerin Rachel Witzman am 20. Dezember 2017 ihre Fotosausstellung „Magic Woman“ im Wyndham Berlin Excelsior eröffnen. Witzman inszeniert darin in erster Linie dunkelhäutige Frauen wie Kunstobjekte und ergänzt das reale Bild durch farbenfrohe Graphiken wie Blumen, Tiere oder andere Motive aus der Natur. Die Vernissage – Witzman ist persönlich anwesend – beginnt um 19.00 Uhr, es werden Fingerfood, Sekt sowie Soft-Getränke gereicht – der Eintritt ist frei. Die Ausstellung verbleibt bis zum 31. Januar 2018 in der Lobby und den öffentlichen Bereichen des Wyndham Berlin Excelsior (Hardenbergstrasse 14, 10623 Berlin) und kann dort täglich bei freiem Eintritt besucht werden.

Über die Künstlerin Rachel Witzman

Rachel Witzman wurde in Rehovot (Israel) geboren und setzt sich neben der Fotografie auch mit dem Pinsel auseinander. Ihre meist großformatigen Werke wirken stets feminin und emotional. Witzman sorgte erstmals 2005 für internationale Aufmerksamkeit, als sie das Projekt Breaking Border initiierte. Dabei erschuf sie zusammen mit hunderten Menschen ein 3.860 Meter langes Gemälde. Rachel Witzman lebt in Tel Aviv, reist jedoch kontinuierlich um die ganze Welt, um Inspirationen für neue Werke zu sammeln. Weitere Informationen über sie finden sich unter www.rachelweitzman.co.il.