Wie Gesang – nur am Herd: Ein Rezept ist wie ein Notenblatt

Eine Ausbildung mit 28 Jahren? Da muss doch in der Biographie irgendetwas schief gelaufen sein…  Aber nein, ganz im Gegenteil: Jessica-Victoria Borra erlernt den Beruf der Köchin im Dorf am See – Seehotel Niedernberg und hat sich ganz bewusst für diese späte ‚zweite’ Ausbildung entschieden. Als erfolgreiche Musikerin – sie studierte Jazz und Schauspiel in Graz – ergänzt sie das Notenblatt nun durch das Rezeptbuch und führt beide Künste, mit viel Leidenschaft, zusammen.

Als Küchenchef Joachim Elflein die Bewerbung durchgelesen hatte, staunte er nicht schlecht: Da möchte doch tatsächlich eine gestandene Sängerin das Mikrofon gegen den Kochlöffel, das Rampenlicht gegen die Küche eintauschen. „Mein Interesse war sofort geweckt und nach zwei Probetagen in unserer Küche war klar, Jessicas Begabung beschränkt sich definitiv nicht nur auf das Singen.“ Als Tochter des Varieté-Künsterls Charly Borra ist sie quasi mit Musik und Genuss groß geworden: Während ihrer Kindheit arbeiteten ihre Eltern viele Jahre bei bekannten Dinnershows wie „Pomp, Duck and Circumstance“, Witzigmanns „Palazzo“ oder später im berühmten Frankfurter „Tigerpalast. „Dass hier ein feiner Sinn für das Schöne, den Genuss und die Kunst entstehen musste, liegt mehr oder weniger auf der Hand“, fasst Elflein zusammen.

Nach dem Abschluss ihres Studiums stand für Jessica-Victoria Borra zunächst die Musik ganz im Vordergrund. Nebenbei bediente und kochte sie, einfach aus Spaß und Freude, in einem italienischen Restaurant. „Wie die Musik und die Stimme eine Kunstform für die Ohren sind, so sind Kochen und Essen, eine für den Gaumen – das habe ich schon sehr früh verstanden. Jedoch fehlte mir für die Kunst am Herd das fundierte Wissen. Daher habe ich mich für eine entsprechende zweite Ausbildung entschieden und mit Joachim Elflein einen tollen Ausbilder gefunden, der, wie ich, seiner Arbeit aus tiefster Überzeugung und mit großer Leidenschaft nachgeht.“ Die Chemie stimmt: „Ich bin begeistert von Jessicas Kreativität, ihrer Neugier und ihrem Talent für die Arbeit in der Küche. Sie ist eine absolute Bereicherung für unser Hotel“, so der Koch.

Jessicas großes Ziel ist es, eines Tages ein eigenes Restaurant zu führen. Bis dahin jedoch dürfen sich die Gäste des „Rivage“ im Dorf am See – Seehotel Niedernberg auf Jessicas außergewöhnliche Kochkünste freuen, denn trotz eines „Azubi-Status“ – setzt sie schon jetzt ganz eigene Akzente. Ganz so, wie wenn „Jazz auf Pop trifft, und etwas völlig Neues entsteht“, findet Borra. Und wie bei der Musik eine Komposition viel Freiraum für Interpretationen lässt, so lässt auch ein Rezept ganz persönliche Noten zu. Die trifft Borra, so sicher wie ihre Töne auf der großen Jazz-Bühne.