Leimen, November 2017. Der Bau des „Casa Giardino“ im Hotel Villa Toskana liegt im Zeitplan: Die Eröffnung des inzwischen achten Gebäudekomplex des Hotels ist für April/Mai 2018 geplant. Alle fünf Etagen ragen bereits im Rohbau gen Himmel, schon jetzt ist die Eigentümerfamilie Schreiber intensiv dabei, die Inneneinrichtung zu planen. Tatkräftige Unterstützung erfährt sie dabei von Dieter Hug, selbständiger Innenarchitekt aus Aschaffenburg, der unter anderem für die Firmen „Papadatos“ in Athen sowie „Piure“ in München tätig ist. „Das neue Gebäude wird in unserem typisch mediterranen Stil eingerichtet, sich jedoch durch noch mehr Luxus und Hochwertigkeit im ‚Fünf-Sterne-Bereich’ auszeichnen“, so Direktor und Prokurist Tim Schreiber. Indessen gibt das Hotel weitere Details auch zu den insgesamt 46 Zimmern (mindestens 25 Quadratmeter, größtenteils mit Terrasse und Blick auf den Hochgarten) des „Casa Giardino“ bekannt:

Penthausetage, freistehende Badewanne und Hochgarten

Neben den bestehenden drei Zimmerkategorien wird es im „Casa Giardino“ eine vierte – genannt „Executive“ – geben, die auf 33 bis 44 Quadratmetern mit einer sehr individuellen und wertigen Zimmereinrichtung von der Exklusivmöbelmanufaktur Papadatos, einem Multimediaangebot wie beispielsweise eine Soundstation oder ein 50-Zoll-TV aufwarten. „Zudem dürfen sich die Gäste auf sieben bis neun Quadratmeter große und zum Teil überdachte Balkone freuen“, so Schreiber. Dieses Angebot wird von den neuen „Executive Suiten“ auf der oberen Penthausetage getoppt, die beispielsweise über eine freistehende Badewanne im Wohnbereich und den Panoramablick auf die Weinberge des Kraichgaus verfügen. Highlight des „Casa Giardino“ wird ein etwa 750 Quadratmeter großer Hochgarten, der auf Teilen des Parterre-Stockwerks angelegt wird und den Gästen als „Erholungspark direkt vor der Tür“ dient. Hier laden eine Begrünung, Pflanzinseln, Wasserspiele sowie Sitzbereiche mit Süd-Ausrichtung zum Entspannen ein. Nach der Eröffnung des „Casa Giardino“ wird die Villa Toskana über mehr als 300 Zimmer und Suiten verfügen und dann das größte Hotel der Metropolregion Rhein-Neckar sein.