Karriereplanung: Schritt für Schritt zum Ziel – und der Arbeitgeber spielt mit…

 Wenn man sein berufliches Ziel fest vor Augen hat, es konsequent verfolgt, sich bemüht und engagiert einbringt, dann kann man alles schaffen. Wenn dann auch noch der Arbeitgeber mitspielt, fördert und fordert, steht der Karriere nahezu nichts im Wege. Ein gutes Beispiel dafür ist Tizian Debus – Koch im Romantik Hotel Schloss Rheinfels in St. Goar: Der 20-Jährige schloss dort erst vor einem Jahr seine Ausbildung zum Koch erfolgreich ab, bereits jetzt legte er die Ausbildereignungsprüfung mit Bravour ab. Sein Ziel: Küchenmeister. Oder mehr…     

„Gut gemacht“, sagt Frank Aussem, Küchenchef im Romantik Hotel Schloss Rheinfels, und klopft seinem Schützling Tizian Debus anerkennend auf die Schulter. Denn der hat etwas geschafft, was als durchaus ungewöhnlich bezeichnet werden darf: Nur ein Jahr nach dem Abschluss seiner eigenen Ausbildung darf er bereits selbst Verantwortung für neue Nachwuchskräfte übernehmen – er hat die Ausbildereignungsprüfung mit Bravour bestanden. „Aber das ist typisch für Tizian“, so Andreas E. Ludwig, Direktor und operativer Geschäftsführer des Vier-Sterne-Superior-Hotels. „Wenn er sich etwas vorgenommen und in den Kopf gesetzt hat, dann schafft er das auch! Wir sind richtig stolz auf ihn – junge Menschen wie Tizian braucht die Branche und es ist toll, dass er bei uns ist.“

Zugegeben: Der Beruf des Kochs gilt allgemein nicht als sonderlich attraktiv: Stehende Tätigkeit, Arbeitszeiten am Abend und am Wochenende – um nur einige Argumente zu nennen. Doch für viele ist und bleibt es ein Traumberuf, der mit Kreativität, Inspiration, Spaß am Zubereiten von Genuss und der Freude am Freude bereiten zu tun hat. Tizian Debus ist so jemand: „Für mich stand schon in der Schule fest, dass ich Koch werden möchte!“ Nach seiner Mittleren Reife bewarb er sich in verschiedenen Betrieben und hatte das Glück, im Romantik Hotel Schloss Rheinfels einen Ausbildungsvertrag zu bekommen. „Hier stimmte von Anfang an einfach alles: das Betriebsklima, die Kollegen, die Unterstützung, die späteren Aufstiegsmöglichkeiten und das Niveau des Hauses.“ Keine Frage, dass der junge Mann nach seiner Ausbildung sofort als Koch mit Festanstellung übernommen wurde.

Wer viel bietet, bekommt auch viel zurück. Beidseitig.

Viel hat das Romantik Hotel Schloss Rheinfels in den letzten Jahren unternommen, um sich am Markt als vorbildlicher Ausbildungsbetrieb zu präsentieren. Nicht ohne Erfolg: Mehrfach wurde es bereits als einer der besten Ausbildungsbetriebe in Rheinland Pfalz prämiert, seine Azubis finden sich meist unter den Besten der Bezirkskammer und zuletzt 2015 wurde das Haus von den IHKs Koblenz und Trier sowie der DEHOGA Rheinland-Pfalz e.V. mit dem Titel „Hervorragender Ausbildungsbetrieb“ ausgezeichnet. „Das alles genügt jedoch nicht, wenn später die Erwartungen nicht erfüllt werden“, sagt Ludwig, der seit vier Jahren das auf Rheinfels bereits vorhandene Ausbildungsprogramm weiter spezialisiert, optimiert und zu neuen Erfolgen geführt hat. „Förderangebote, frühe Verantwortungsübernahme, die Übertragung von Projekten, Austauschprogramme, ein Azubi-Sprecher mit der gleichen Kompetenz wie ein Abteilungsleiter, die Entwicklung eines individuellen Karriereplans, Fach-Trainings, Unterstützung bei den Prüfungsvorbereitungen, Lehrgänge bei Zulieferern oder gemeinsame Ausflüge sind hierfür nur einige Beispiele“, so Ludwig weiter. Stolz ist man auf Rheinfels auch darauf, das erste Hotel in Deutschland zu sein, das für seine Auszubildenden einen eigenen „Schulweinberg“ zur Bewirtschaftung eingerichtet hat.

Tizian Debus jedenfalls hat alle ihm gebotenen Möglichkeiten wahrgenommen und begeisterte mit seiner Motivation, Leidenschaft und seinen Leistungen alle Verantwortlichen: Das Hotel half ihm bei der Realisierung seiner Ausbildereignungsprüfung, schulte und schult in durch verschSchloss Rheinfelsiedene Fortbildungen und Kurse, berät und fördert in allen Angelegenheiten. Tizians – vorerst – nächstes Etappenziel auf der Karriereleiter ist die Prüfung zum Küchenmeister.

Attraktiv auch für Abiturienten: Hotel finanziert duales Studium

Dass eine Ausbildung im Romantik Hotel Schloss Rheinfels auch für Abiturienten attraktiv ist, belegen zahlreiche Bewerbungen aus Gymnasien: „Bei uns haben Abiturienten die Chance, die Ausbildung bereits nach zwei Jahren zu beenden und dann direkt in das duale Studium in Kooperation mit der Hochschule Ravensburg zu wechseln – die Kosten dafür werden nahezu komplett über uns finanziert“, garantiert Ludwig, der damit auch spätere Führungskräfte generieren möchte. „Unser Ziel ist es weiterhin, jeden einzelnen Auszubildenden später auch zu übernehmen. Dazu analysieren wir die individuellen Fähigkeiten und arbeiten einen Karriereplan – natürlich unter der Berücksichtigung von persönlichen Wünschen – aus.“

Aktuell bildet das Romantik Hotel Schloss Rheinfels 20 junge Menschen zu Hotel- und Restaurantfachleuten, Hotel- und Veranstaltungskaufleuten sowie Koch und Köchin aus. Darüber hinaus sind zwei angehende Hotelmanagerinnen und eine Eventmanagerin im Rahmen eines Dualen Studiums unter Vertrag.