Kolbermoor, August 2017. Ob im Empfangsbereich, in öffentlichen Fluren oder in den repräsentativen Büros der Geschäftsleitung – Kunst im Unternehmen liegt voll im Trend: Die neuen, puristischen und zugleich von luxuriöser Schlichtheit geprägten FOLDARTS sind wie geschaffen für anspruchsvolle Unternehmen, die die Augen ihrer Besucher auf ein ungewöhnliches Objekt lenken möchten. Wenn dazu noch der Namenszug, das Firmen-Logo oder die Farben exklusiv integriert sind, sind Aufmerksamkeit und Staunen garantiert. Vom Rosenheimer Unternehmen FOLDART 2016 entwickelt und jetzt unter dem Motto „Es entfaltet sich was“ frisch auf den Markt gebracht, basiert die neue Form im Objekt-Design auf der Kunst des exakten Faltens. Der einheitlich strukturierte, erhabene FOLDART entsteht aus einem einzigen Bogen Papier, Aluminium oder Kupfer, ohne Schnitte und Klebungen. Er verführt das Auge und zeigt sich aus verschiedenen Blickwinkeln in einer stets neuen Optik. Zudem kann er mit farblich unterschiedlich gestalteten Flächen – je nach Ansicht – verändernde Muster und Bilder spektakulär präsentieren. Erst im Juni wurde der Paperfold „Yellow Black“ mit einem der renommiertesten deutschen Design-Preise – dem FORM 2017 – auf der internationalen Konsumgütermesse „tendence“ in Frankfurt ausgezeichnet.

Die FOLDARTS sind ab sofort als „Collection One“ in limitierter Auflage oder auf Anfrage als exklusive Einzelanfertigungen über den Show-Room am Unternehmenssitz in Rosenheim/Kolbermoor, den FOLDART-Online-Shop (www.foldart.de) und den Außendienst, der in Kontakt zu renommierten Handelspartnern wie Innenausstattern, Einrichtern, Architekten und Kunstgalerien steht, erhältlich.

Collection One oder exklusive Einzelanfertigung mit Unternehmenslogo

Als „exakte Sinnlichkeit im Objekt-Design“ charakterisiert Unternehmensgründerin, Geschäftsführerin und Gesellschafterin Heidrun Keim die neuen FOLDARTS. Mit den Objekten, einer Symbiose aus Handarbeit und High-Tech-Technologie, die zunächst für die Luft- und Raumfahrt entwickelt wurde, möchte FOLDART anspruchsvolle Privatpersonen, Sammler und Unternehmen ansprechen und von deren puristischer Ästhetik begeistern. Neben der aktuellen Serie „Collection One“ mit limitierten 888 Exemplaren bietet FOLDART auch exklusive Einzelanfertigungen an, die in Größe, Material und Farbgebung dem individuellen Kundenwunsch entsprechen: So können Unternehmen beispielsweise ihre CI-Farben verwenden oder zusätzlich ihr Firmenlogo im FOLDART spektakulär erscheinen lassen. Keim weiter: „Unsere Design-Objekte eignen sich ideal als ‚Eyecatcher’ im Office, in Form einer Auftragsarbeit mit Firmen-Logo aber auch als exklusives Präsent für Geschäftspartner oder beispielsweise das eigene Unternehmensjubiläum.“

Alle FOLDARTS werden zu 100 Prozent „Made in Germany“ hergestellt: Zum Einsatz kommen dabei eigens entwickelte Präzisionsmaschinen, modernste Algorithmen und feinste Handarbeit. Jedes Exemplar wird auf einen hochwertigen Träger – beispielsweise eine transparente Acrylplatte, genannt „FOLDART BASE“ – aufwändig eingearbeitet und dem Käufer in einem luxuriös-edel gestalteten, dem hohen Anspruch des Produkts gerecht werdenden FOLDART CASE mit Reinigungspinsel und schwarzen Handschuhen überreicht oder zugesendet.