„Der Erste“

St. Goar, Mai 2017. Vor rund einem Jahr sorgte das Romantik Hotel Schloss Rheinfels mit dem bundesweit ersten Schulweinberg für Hotel-Auszubildende für Aufsehen – nun gelangte das „Ergebnis“ nach erfolgter Lesung im vergangenen Herbst erstmals in die Flasche. Hervorragende 92 Gramm Oechsle wies der Riesling-Most 2016 auf, der nun als Endprodukt auf den Markt gekommen ist. Ausgeschenkt wird der Mittelrhein-Wein als Sonder-Edition „DER ERSTE“ sowohl im Hotel Schloss Rheinfels, als auch im nahegelegenen Waldchalet „Maria Ruh“. Neun Rheinfels-Azubis zeichneten als Paten für den unweit des Hotels gelegenen Weinberg verantwortlich, pflegten – zusammen mit dem Besitzerehepaar Jürgen Müller – die rund 700 Stöcke im Rahmen von monatlichen Arbeitseinsätzen vor Ort und brachten die Trauben anschließen „nach Hause“, beziehungsweise in den Keller von Winzer Stepan Fendel (Weingut Weiler-Fendel in Oberwesel). „Das Projekt hat sich hervorragend entwickelt“, freuten sich Gerd und Petra Ripp, Eigentümer des Romantik Hotel Schloss Rheinfels und selbst „helfende Hände“ im Weinberg. „Unsere Nachwuchskräfte sind mit großem Engagement bei der Sache, tauschen sich untereinander aus und geben ihr erworbenes Wissen an die neuen Azubis im Team weiter, die dann im nächsten Jahr für „ihren Wein“ verantwortlich zeichnen. Der Gewinn aus dem „Azubi-Wein“ wird nicht in den allgemeinen Hotelumsatz einfließen, sondern in einem Fond zugunsten der Auszubildenden angelegt werden: Welche Projekte oder Förderungen damit unterstützt werden, steht noch nicht fest. „Ich bin sicher, wir werden eine sinnvolle Aus- oder Weiterbildungsidee finden“, so Gerd Ripp weiter.

Aktuell bildet das Romantik Hotel Schloss Rheinfels 16 junge Menschen zu Hotel- und Restaurantfachleuten, Veranstaltungskaufleuten sowie Koch und Köchin aus. Auch sind – in Kooperation mit der Fachschule in Ravensburg – zwei angehende Hotelmanager und eine Eventmanagerin im Rahmen eines Dualen Studiums unter Vertrag.

Eigentümer des Romantik Hotel Schloss Rheinfels, Gerd Ripp (links), mit den beteiligten Azubis und Weinbergeigentümer Jürgen Müller (rechts)

„Hauptwinzerinnen“: Katharia Knaus, Janine Dupont, Christine Brinster (v.l.)