Auch in diesem Jahr zeigte die Süßwarenmarke Look-O-Look wieder Präsenz auf der Internationalen Süßwarenmesse (ISM) in Köln und stellte dort dem Fachpublikum mit großer Resonanz seine neuen Produkte vor. Ebenfalls nahm das Unternehmen mit drei innovativen Artikeln an der dortigen Sonderausstellung „New Product Showcase“ – initiiert und durchgeführt von der Kölnmesse – teil. Zwar sollte es für keinen Platz auf dem Siegertreppchen langen, dennoch bescherte der Wettbewerb der Marke Look-O-Look eine Überraschung, auf die sie zu Recht stolz ist.     

Als Dirk Köhm, International Account Manager Look-O-Look, am Morgen des zweiten Messetages eine Kundin zu den Boxen der Sonderausstellung führte, staunten beide nicht schlecht: Die Vitrine des neuen Candy Burgers von Look-O-Look – eine täuschend echt aussehende Nachbildung des Klassikers aus buntem Fruchtgummi in Originalgröße – stellte nur noch Dekorationsmaterial und die Verpackung aus. Diebe – oder besser „maßlos begeisterte Besucher“ – konnten dem Burger wohl nicht widerstehen und rissen den durchsichtigen Acryl-Kubus mit fast schon krimineller Energie von seinem Sockel, um an das Objekt ihrer Begierde zu gelangen. Die Aktion gelang den Tätern ungesehen von den anwesenden Sicherheitsmitarbeitern der Messe Köln, die auf Nachfrage ihr Bedauern über den Vorfall kundtaten und zudem versicherten, es „sei das erste Mal, dass etwas Derartiges passiert sei“. Der Burger wurde schnell durch einen neuen ersetzt und die Geschichte machte ebenso schnell die Runde bei Messebesuchern und -ausstellern: „Das ganze erfüllt uns durchaus mit Stolz“, so Dirk Köhm. „Denn auch ohne einen Preis im Wettbewerb gewonnen zu haben, so belegt der Vorfall doch, dass wir mit unserem neuen Produkt den Geschmack der Verbraucher getroffen haben. Zudem waren wir von 130 Vitrinen die einzigen ‚Geschädigten’.“ Und augenzwinkernd fügt er hinzu: „Von Herzen gerne haben wir auf die Erstattung einer Anzeige gegen Unbekannt verzichtet und hoffen, dass sich unsere Süßwaren auch in Zukunft einer solch intensiven Nachfrage erfreuen werden.“