Sheraton Frankfurt Airport Hotel & Conference Center

Frankfurt/Main, November 2016 – Nicht nur guter Wein und Käse brauchen Zeit zum Reifen: auch erstklassiges Rindfleisch. Der Vorgang des Trockenreifens – „Dry Aging“ genannt – ist das dafür älteste überhaupt. Um seinen Gästen diesen exklusiven Genuss zu ermöglichen, hat das Restaurant Flavors im Sheraton Frankfurt Airport Hotel & Conference Center als erstes Restaurant am Frankfurter Flughafen jetzt drei repräsentative Profi-Fleischreifeschränke installiert. Hier wird das edle Rindfleisch am Knochen über einen bestimmten Zeitraum bei kontrollierter Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Luftqualität und geschützt vor schädlichem UV-Licht abgehängt. Es darf für mindestens 30 Tage in Ruhe reifen und – statt luftdicht in Plastikfolie zu liegen – das tun, was es am liebsten tut: Es darf atmen. Und sich dabei durch große Sichtfenster zuschauen lassen. Das Ergebnis: Es gart schneller, bleibt saftig und ist außergewöhnlich zart, aromatisch und sehr bekömmlich.

dry-ager-flavorsMindestens 30 Tage gereift: Chianina-Rind oder Simmentaler Fleck

Serviert wird natürlich nicht irgendein Rindfleisch, sondern nur beste Sorten: So sind toskanisches Chianina-Rind, französisches Charolais-Rind oder Simmentaler Fleck aus Deutschland – alles in Bio-Qualität – lediglich einige Beispiele. Im ersten Reifeschrank können die Gäste die großen, noch unbearbeiteten Fleischteile hängen sehen und bestaunen. Im zweiten „Dry Ager“ liegen die bereits verkaufsfertigen und kleineren Teile auf dem Rost. Die Steaks sind in zwei Reifestufen (30 bis 45 Tage oder älter) erhältlich und werden nach Gewicht berechnet. Der dritte „Dry Ager“ dient der optimalen Aufbewahrung einer exklusiven Auswahl an Schinken, unter anderem spanischem Iberico-Schwein und feinem Parma Schinken.

„Your Taste, our Flavors”: Exklusiver Geschmack individuell kombiniert

Großer Wert wird im Flavors auf Individualität gelegt, dessen Philosophie und Motto daher auch „Your Taste, our Flavors” lautet. Nachdem der Gast sich „sein“ Steak aus dem „Dry Ager“ ausgesucht hat, gibt er ihm anschließend eine ganz persönliche Note: Mit sechs exklusiven Salzen wie „Mediterranea“, „Olivas Negras“ oder auch „Hibiscus“, verschiedenen Pfeffern, feinen Senfen und rund zehn Beilagen. Sauce gefällig? Hier empfiehlt der der Küchenchef unter anderem eine mild-rauchige Chilisauce mit einem Hauch von Knoblauch, die intensiv-fruchtige „Green Jalapeño“ mit Chili und grünen Jalapeño-Schoten oder eine feurig-scharfe Chilisauce mit original mexikanischen Habanero-Schoten. Bei der Zubereitung in der offenen Show-Küche können die Gäste den Köchen aus nächster Nähe über die Schulter schauen.

Das Restaurant Flavors im Sheraton Frankfurt Airport Hotel hat wochentags von 6.30 bis 22.00 Uhr geöffnet, an Wochenenden und Feiertagen bis 23.00 Uhr. Tischreservierungen werden telefonisch unter 0 69-69 77 1246, per E-Mail an restaurants.frankfurt@sheraton.com, online unter www.sheratonfrankfurtairport.com/restaurants-und-bars oder www.restaurant-flavors.de entgegengenommen. Hier ist auch die komplette Speisenkarte einsehbar.