„R(h)einwandern in den Frühling“ im UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal

Rheinwandern im Frühling

Rheinwandern im Frühling

St. Goar, März 2016. Die „Romantischer Rhein Tourismus GmbH“ (www.romantischer-rhein.de) – eine Gemeinschaft von zertifizierten Gastgebern, Gastronomen und Winzern im UNESCO-Welterbe „Oberes Mittelrheintal“ zwischen Bingen/Rüdesheim und Koblenz, der auch das Romantik Hotel Schloss Rheinfels angehört – lädt am 30. April und 1. Mai 2016 zum „R(h)einwandern in den Frühling“. Für zwei Tage locken zahlreiche Veranstaltungen entlang des Rheinburgenwegs oder der mit Prädikat ausgezeichneten Wanderwege Rheinsteig und RheinBurgenWeg sowie an den dort andockenden Premium-Rundwegen. Es gibt geführte Wanderungen, Geheimtipps von Experten und Einheimischen, Geocaching-Angebote, Erlebnisstationen, Kelten, Hexen, Sagen und Legenden, Weinproben und kulinarische Leckereien aus der Region, geöffnete Türen, die sonst verschlossen sind – rundum: die schönsten Touren am Mittelrhein mit Erlebnisfaktor für die ganze Familie. Sei es für einen Tagesausflug oder für ein komplettes Wochenende, die gute ÖPNV- Anbindung machen die Planung einfach und dank der zahlreichen Fähren und Brücken können verschiedene Veranstaltungen auf beiden Rheinseiten besucht und verschiedene Touren kombiniert werden.

Individuelle Reiseplanung für jeden Anspruch  

Auch für dieses Wochenende hat sich die Romantischer Rhein Tourismus GmbH zusammen mit den örtlichen Tourist-Informationen und Wandervereinen eine ganze Palette attraktiver Angebote einfallen lassen. Dabei ist für jedes Alter, jeden Geldbeutel, Gaumen, kulturell Interessierten und auch jeden Wander-Schwierigkeitsgrad etwas Passendes dabei. Viele der Stationen stellen auch für Spaziergänger ein lohnendes Ziel dar. Für die Reiseplanungen und Übernachtungswünsche sind die örtlichen Tourist-Informationen oder die Romantischer Rhein Tourismus GmbH die richtigen Ansprechpartner. Beide helfen gerne bei Zusammenstellung eines individuellen Programms. Das komplette „R(h)einwander“-Angebot kann online unter www.romantischer-rhein.de/veranstaltungen/rheinwandern eingesehen werden.

Auszug aus den „R(h)einwander“-Angeboten 2016

In Remagen lädt die Weinkönigin zur Weinprobe ein und die Wallfahrtskirche St. Apollinaris mit Garten und Kloster sind geöffnet – In Bad Breisig endet eine geführte Schnuppertour-Wanderung auf der Eifelleiter mit der Rückfahrt im Vulkan-Expreß – Das Geysir-Info-Zentrum in Andernach mit umgebautem Foyer und vergrößerter Ausstellung öffnet erstmals seine Pforten – Geocaching am RheinBurgenWeg heißt es zwischen Andernach und Bassenheim und der Händler „Maturix“ führt an der Bassenheimer Grillhütte in die Geheimnisse der keltischen Kultur ein – Ein weißes Blütenmeer erwartet die Wanderer in Mühlheim-Kärlich – Im Kasbachtal begegnet Wanderern Katharina von Spee, die im 30-jährigen Krieg nach einem Hexenprozess auf dem Scheiterhaufen endete – „Esst Blumen, Kinder“ heißt es beim Wildkräuterprojekt auf der Schlosswiese am Schloss Arenfels in Bad Hönningen, heimische Kräuter werden gesammelt, erforscht und gegessen – Bei einer Wanderung in Leutesdorf gibt es interessante Erläuterungen zur Honigaufbereitung und zum Apfel-Lehrpfad – Die Nacht der Hexen in Sayn ist unheimlich  und dennoch familientauglich: Entlang der Brexbachtalbahnstrecke geht zu einem finsteren Tunnel, in dem bei Fackelschein Gruselgeschichten erzählt werden