KalenderUnser Jahr ist geprägt von und gespickt mit Anlässen der verschiedensten Arten: Jahreszeiten, Jubiläen, Feier-, Fest- und Gedenktagen, Sportereignissen, politischen Wahlen, kulturellen Events und vielem mehr. Wir nehmen sie zum Anlass, uns etwas Gutes zu tun, zu feiern oder mit Freunden oder der Familie essen zu gehen. Einige davon sind sehr populär, andere weniger, einige wiederholen sich, andere sind einmalig, einige haben eine globale Bedeutung, andere „nur“ eine nationale oder ganz regionale. In jedem Fall sind sie stets ein „Hingucker“ und werden auch von den Medien gerne aufgegriffen.    

Auf der Welle erfolgreich mitsurfen! Die großen Anlässe wie Weihnachten, Ostern, der Sommer oder Winter, das Mauerfall-Jubiläum, die Ferienzeit, der Mutter- oder Valentinstag sind klassische „Aufhänger“ für Aktionen und Promotions. Kaum ein Restaurant kommt an Spargelwochen im Frühling, dem Silvester-Menü, Wild im Herbst oder dem Public Viewing zur Fußball-WM in der Lobby vorbei. Aber weil diese Anlässe eben so populär sind, gilt es hier, sich von der Masse abzuheben. Das funktioniert prima, indem man sie pfiffig verpackt oder ergänzt: Beispielsweise im Herbst durch Pilzgerichte („Morchelwochen“), Klöße in Herzform zum Muttertag oder einer Torwand beim Brunch während eines Fußball-Events. Stichwort: Traditionelles im neuen Gewand. Nicht zu vergessen, dass so auch klasse und medientaugliche Fotos entstehen können. Mit etwas Fantasie lassen sich tolle Ideen entwickeln und max.PR unterstützt Sie gerne dabei.       

UhrAnlässe abseits vom Mainstream Welt- und bundesweit gibt es zahllose Gedenktage, Jubiläen, Geburts- und Todestage, die als Anlass für eine Aktion im Restaurant oder als Package für das Hotel genutzt werden können. Am 30. September 2016 wird beispielsweise in Deutschland der „Tag des Butterbrotes“ gefeiert. Albern? Vielleicht, aber ein schöner Aufhänger, den Brotzeit-Teller neu zu gestalten oder im Foyer eine Aktion mit belegten Stullen für die Gäste zu fahren. Oder wie wäre es mit dem „Tag der gesunden Ernährung“ am 7. März? Vieles ließe sich auch am Tag der Jogginghose (21. Januar 2017) veranstalten. Schöne Übersichten finden sich zum Beispiel unter https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Gedenk-_und_Aktionstagen, www.kleiner-kalender.de oder www.bundestag.de (hier Stichwortsuche „Thementage“ eingeben)

Das lokal-regionale Ereignis zu eigen machen: Lokal- und Regional-Medien sind besonders empfänglich für Themen, die die Stadt oder den Kreis betreffen. Sei es der 100. Todestag einer stadtbekannten Persönlichkeit, das Jubiläum eines historischen Ereignisses, ein traditionelles Brauchtum oder auch ein Volksfest. Wer hier ein passendes Menü oder eine nette Aktion präsentiert, kann bei den Medien nur gewinnen.

Wie immer sind Ideen gefragt: In Ihrer Stadt wird ein neuer Bürgermeister gewählt? Präsentieren Sie die Lieblingsgerichte der beiden Kandidaten und lassen zugleich auch über die beiden Rezepte abstimmen. Am 26. Februar findet weltweit der „Erzähle-ein-Märchen-Tag“ statt: Gewinnen Sie dafür einen Schauspieler, der im Foyer kleinen Gästen etwas vorliest. Oder wie wäre es mit dem „Tag des Babys“ am 2. Mai: Hier könnte ein Arrangement für Eltern mit einem Baby inklusive Zusatzleistungen ein Aufhänger sein. Das Spektrum ist nahezu grenzenlos… Stellen Sie einmal im Jahr einen Fahrplan zusammen, lassen sich auch von Mitarbeitern durch Vorschläge inspirieren – selbstverständlich – denkt auch max.PR gerne für Sie mit.