SCHNITZEL-FESTIVAL IN DER „TAVERNE“: DER KLASSIKER IM FRANKFURTER GEWAND

Frankfurter Schnitzel

Frankfurter Schnitzel

Frankfurt/Main, Februar 2016 Das Restaurant „Taverne“ im Sheraton Frankfurt Airport Hotel & Conference Center ist bekannt für seine typisch deutsche, regionale und insbesondere auch Frankfurter Küche. Die Taverne-Küchenchefs haben jetzt einen deutschen Klassiker neu interpretiert und raffiniert in Szene gesetzt: das Schnitzel. Beim „Schnitzel-Festival“ vom 29. Februar bis 24. März und vom 11. bis 15. April 2016 werden ungewöhnliche Eigenkreationen mit lokalem Bezug serviert, beispielsweise ein „Frankfurter Schnitzel“ (Landschweinrücken paniert in Brezenkrumen, gefüllt mit „Spundekäs“, Frankfurter Kräutern und Schwarzgeräuchertem) oder ein „Strammer Max“ auf Schnitzelbasis mit Speck und Spiegelei. Auch auf ein Honig-Balsamico-Schnitzel (Putenbrust, mar

Strammer Max

Strammer Max

iniert mit Honig und Balsamico, dazu glacierte Rotweinschalotten) dürfen sich die Gäste freuen. Wer es doch eher klassisch mag, findet auf der Karte auch ein Schnitzel Wiener Art mit Preiselbeeren oder ein Jägerschnitzel mit Waldpilzrahm und frischen Kräutern. Alle Varianten sind ab 19,50 Euro im Angebot.